Högstedt, Trainer und BTV-Stützpunktleiter, bei neuer Head-Präsentation


Thomas Högstedt, seit November 2008 Leiter des Leistungsstützpunktes in Oberhaching bei München, lies es sich nehmen bei der Präsentation für Tennisfachhändler des süddeutschen Raumes über die neue Head „YouTek“-Technologie, den Leistungsstützpunkt, Talent-Scouting, Trainerjob sowie über die neue Marketing-Kampagne „THE POWER OF YOU“ von Head ein paar Worte zu sagen.

head_hoegstedtHögstedt wurde vor rund 6 Monaten vom Bayerischen Tennis-Verband zum neuen Leiter des Leistungszentrums in der Nähe von München ernannt, damit ist der Schwede auch für zwei deutsche Davis-Cup-Spieler stützpunktes in Oberhaching ernannt worden. Der Schwede ist damit auch für die zwei deutschen Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber und Florian Mayer verantwortlich. Beide arbeiten auf der ATP-Tour aber weiter mit ihren bisherigen Trainern zusammen. Högstedt bekam einen 1-Jahres-Vertrag, soll aber über diesen Zeitpunkt hinaus in Oberbayern gehalten werden. Der 45-järige Högstedt war früher selbst ein Top-40-Spieler auf der Tour und kennt die Tricks der Profis genau.

head_hoegstedt_haas_3Den Erfolg seiner Trainingsmethoden hat Högstedt insbesondere bei den deutschen Profis Nicolas Kiefer und Tommy Haas bereits unter Beweis gestellt. Kiefer engagierte den Schweden 2004 / 2005 und konnte sich im ATP Ranking von 70 auf Top 20 Niveau verbessern. Ebenso Haas, der 2005 auf Rang 45 abgerutscht war, profitierte schön früher von Högstedt. Bis 2007 arbeiteten die beiden zusammen und Haas schaffte noch einmal den Sprung unter die Top Ten (# 9).

Der Schwede Högstedt hat in den vergangenen 30 Jahren eine Vielzahl an Tenniscourts auf allen Kontinenten gesehen. Die Trainingsbedingungen in Oberhaching bezeichnet er nichts desto trotz als überragend: „Das ist ein Traum von einer Anlage“, sagte Högstedt und kündigte an: „Ich möchte hier eines der besten Tenniscenter Europas, ja, der Welt entstehen lassen.“

Ein Problem vergangener Tage für deutsche Tennisspieler aber auch andere Europäer war es, dass die jungen Talente bereits früh nach USA (z.B. Nick Bolittieri Academy) aufbrachen. Högstedt und das neue Head-Konzept passen gut zueinander. In der Frühphase möchte Högstedt die besten der Jahrgänge, z.B. Dominik Schulz (U 16) im Leistungszentrum fördern und verbessern.

Die Stars von morgen sollen beim Training an die Stars von heute herangeführt werden. Letzte Woche, vor dem Start des Hallenturniers von Stuttgart, konnte man sogar Dinara Safina (RUS) in Oberhaching begrüßen. Heute am Samstag den 2. Mai, in Vorbereitung auf die BMW Open, trainierte der deutsche Tennisprofi und ehemalige Top-Ten-Spieler Tommy Haas auf der Stützpunktanlage von Oberhaching. Die Redakteure von Tennis World haben für Sie ein paar Bilder und Impressionen vom Training mit Haas und Högstedt einfangen können. head_hoegstedt_haas

, ,

  1. Bisher keine Kommentare.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag zu verfassen.