ATP World Tour Finals: Halbfinalpaarungen stehen fest


Der Russe Nikolaj Dawydenko hat sich den vierten Platz für die Halbfinalspiele bei den ATP Tour Finals in der O2 Arena von London erkämpft. Zuvor wahrte Novak Djokovic durch einen Sieg gegen Rafael Nadal zwar seine Chancen auf die Runde der letzten Vier, jedoch hätte zusätzlich Robin Söderling, der bereits als Gruppensieger feststand, Dawydenko bezwingen müssen.

Der Russe setzte sich jedoch mit 7:6 (7:4), 4:6, 6:3 gegen den Schweden Robin Söderling durch und sorgte so für das vorzeitige K.O. des Titelverteidigers. Novak Djokovic bleibt dennoch der Prestige-Sieg mit 7:6 (7:5), 6:3 gegen den Weltranglistenzweiten Rafael Nadal (Tennisschläger Babolat). Im 21. Aufeinandertreffen der beiden Top-Athleten war es der siebte Sieg des Serben über den Spanier.

Nun kommt es also zu folgenden Halbfinal-Paarungen am Samstag. Robin Söderling (1. Gruppe B) gegen Juan Martin Del Potro (2. Gruppe A) und im zweiten Halbfinale kommt es zur Begegnung zwischen dem Weltranglistenersten Roger Federer (1. Gruppe A) und Nikolaj Dawydenko (2. Gruppe B).

Unabhängig vom Ausgang des Saisonfinales in London bleibt Roger Federer die Nummer eins der ATP Rangliste. Nadal, der den Schweizer theoretisch doch noch hätte abfangen können, sagte aber nach der dritten Niederlage im dritten Gruppenspiel, dass seine Batterien leer seien und er nur mit Training wieder an sein „altes“ Niveau herankommen könne. Nadal habe gesehen, dass er insbesondere auf Hardcourt einiges lernen muss und vor allem seinen ersten Schlag aggressiver spielen sollte, um Erfolg zu haben. So kommt es, dass beide Spanier Fernando Verdasco, spielt mit Tecnifibre Tennisschläger, (Gruppe A) und Rafael Nadal (Gruppe B) ohne Sieg die Heimreise antreten müssen.

So können sich die beiden schon heute für das Davis-Cup-Finale vom 4. bis 6. Dezember gegen Tschechien vorbereiten! Vielleicht klappt es ja mit dem spanischen Team für Rafael Nadal, doch noch einen Titel zu gewinnen.

, , , , , ,

  1. Bisher keine Kommentare.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag zu verfassen.