Spanien um Superstar Rafael Nadal gewinnt Davis Cup


Spanien bleibt beim Davis cup das Maß aller Dinge. Zum vierten Mal nach 2000, 2004 und 2008 triumphiert Spanien im Davis Cup. Finalgegner Tschechen hatte auf der roten Asche im Paleu Sant Jordi von Barcelona keine Chance. Bereits nach der Doppelbegegnung lagen die Spanier um Superstar Rafael Nadal uneinholbar mit 3:0 in Führung.

Fernando Verdasco (Tecnifibre Tennis Rackets) und Feliciano Lopez (Wilson Tennis Rackets) siegten souverän gegen das Duo Radek Stepanek und Tomas Berdych (Dunlop Tennisschläger) mit 7:6 (9:7), 7:5, 6:2 und sorgten für eine riesige Begeisterung der spanischen Fans in der Olympiahalle von 1992. Das spanische Team jubelte mit den Fans uns sogar Kronprinz Felipe und IOC-Ehrenpräsident Samaranch erhoben sich jubeld von den Sitzen.

Die beeindruckende Statistik von 18 Heimspielsiegen in Folge und dem 20. Sieg in einem Davis-Cup Match in Serie zeigt, dass sich die Deutschen Tennisprofis im Viertelfinale mit einer knappen 2:3 Niederlage in Marbella achtbar verkauften.

Rafael_Nadal_Aero_Pro_A4Für den Teamleader und die Nummer zwei der ATP Weltrangliste Rafael Nadal (Tennisschläger Babolat) ist es doch noch der erhoffte erfolgreiche Abschluss einer „verkorksten“ Saison, die mit dem Sieg in Melbouren noch recht erfolgreich begann.

Mitte der Saison hatte Nadal mit Knieschmerzen zu kämpfen und auch die Scheidung der Eltern sorgte dafür, dass Raffa nicht in Höchstform spielte. Zuletzt bei den ATP Barclays World Tour Finals in London musste er ohne Sieg nach der Gruppenphase die Heimreise antreten. Doch schon in 2010 wird Rafael Nadal wieder angreifen und sich möglicherweise die Nummer eins von Roger Federer (Tennisschläger Wilson K  SixOne) zurückholen.

Der Goldmedaillengewinner von Peking, Rafael Nadal, sorgte mit seinem Auftaktsieg gegen Tomas Berdych mit 7:5, 6:0, 6:2 für die beruhigende Führung. Sehr viel schwerer hatte es David Ferrer, der nach 0:2 Satzrückstand und vier Stunden hartem Fight doch noch mit 1:6, 2:6, 6:4, 6:4, 8:6 triumphierte. Den glatten 5:0 Sieg von Spanien machte am Sonntag Nadal und Ferrer perfekt. Die beiden Einzel, auf zwei Gewinnsätze reduziert, wurden jeweils locker gewonnen. Rafael Nadal mit 6:3, 6:4 gegen Jan Hajek und David Ferrer mit 6:4, 6:2 gegen Lukas Dlouhy.

In der ewigen Bestenliste des DAVIS CUP ist Spanien nun sechster und zogen an Deutschland (Sieger 1988, 1989 und 1993) vorbei. Angeführt wird diese Ranglisten von den Vereinigten Staaten Amerikas, die bisher insgesamt 32 mal triumphierten.

, , ,

  1. Bisher keine Kommentare.

Sie müssen angemeldet sein, um einen Beitrag zu verfassen.