Archiv für Kategorie Hersteller Head

Match-Tiebreak entscheidet Bayernliga Partie im Damentennis zwischen Rosenheim und Eggenfelden

Rosenheim, 17. Mai 2009 – Zum Auftaktmatch der Bayernliga Gruppe 018 gastierten die Tennisdamen vom TC Eggenfelden bei der 1. Damenmannschaft des TSV 1860 Rosenheim. Die wunderschöne Tennisanlage des TSV 1860 Rosenheim blühte bei herrlichen, sommerlichen Temperaturen im vollen Glanz. Noch ahnte niemand, dass dieser Tennisnachmittag noch einen dramatischen Spielverlauf nehmen sollte und für die Rosenheimer Tennisdamen sehr unglücklich endet. Der brandneu eingeführte Match-Tiebreak anstelle des 3. Satzes ist für dieses Tennisdrama verantwortlich…tennisanlage_1860_rosenheim Aus Sicht der Rosenheimer Tennisdamen gleicht die Einführung des Match-Tiebreaks für die Einzel- und Doppelkonkurrenz einer Katastrophe, hatte man sich doch vor der Saison sehr ambitionierte Ziele gesteckt und sogar von einem möglichen Aufstieg gesprochen. Sehr schnell hat der Match Tiebreak die Träume der Tennisdamen aus Rosenheim platzen lassen und nun muss man vorerst von Spiel zu Spiel schauen, um die notwendigen Punkte für eine gute Platzierung in der Bayernliga Gruppe 018 einzufahren.

Mit den Tennisdamen des TSV 1860 Rosenheim hat der entscheidende Match-Tiebreak sofort am ersten Spieltag der Medenrunde ein prominentes Opfer gefunden. Der äußerst umstrittene Match-Tiebreak, der bei den bayerischen Vereinen vor rund 18 Monaten zur Wahl stand, konnte bei Abstimmung lediglich eine knappe 53% Mehrheit (Doppel) erlangen und so übernahm man den Match-Tiebreak vorerst nur für die Doppelkonkurrenzen. Das Ziel war eine schnellere Entscheidung des Wettspiels herbeizuführen, ähnlich dem Elfmeterschießen im Fußball oder dem „SuddenDeath“ im Eishockey.

Was soll der Match-Tiebreak ersetzen?

Bei einem Spielstand von 1:1 Sätzen in einem Tenniswettspiel auf zwei Gewinnsätze, ist mit Beginn dieser Runde auch ein Tie-Break-Spiel im Einzel zu spielen, um das Wettspiel zu entscheiden. Der sogenannte Match-Tiebreak ersetzt den entscheidenden dritten Satz. Der Spieler/das Doppelpaar, der/das zuerst zehn Punkte gewonnen hat, gewinnt diesen Wettspiel-Tie-Break und damit das Match, vorausgesetzt, es besteht ein Vorsprung von zwei Punkten!

Zum Wettspiel-(Match)-Tie-Break:

Von 309 wahlberechtigten Vereinen in Bayern gaben bei der Wahl Ende 2007 nur 114 Vereine ihre Stimmen ab. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 37 Prozent (2 ungültig, 1 enthalten). Die Wahlstimmen in den Einzelkonkurrenzen (Herren, Damen, Herren 30, Herren 40, Herren 50, Damen 30, Damen 40) waren dabei eindeutig gegen die Einführung des Match-Tiebreaks. Bei der Herren-Einzelkonkurrenz waren es fast 9 von 10 Stimmen (87%), die einen Match-Tie-Break anstelle eines entscheidenden dritten Satzes ausschlossen. In der Damen-Einzelkonkurrenz war es ähnlich eindeutig. Immerhin 84% der Stimmen sagten nein zum Match-Tiebreak.damentennis_by_3erdoppel

Warum also der Match-Tiebreak seit diesem Sommer 2009 nun doch gespielt wird, weiß niemand so genau. Aber eines wissen wir, mit Einführung der Leistungklassen für Spieler findet auch der entscheidende Wettspiel-Match Tiebreak seit diesem Jahr zum ersten Mal auch in allen Einzeln der BTV Ligen (Regional-, Bayern u. Landesligen, Bezirkliga, Bezirksklassen und Kreisklassen der Damen 50 und älter, Herren 55 und älter, alle Jugendmannschaften (außer Bezirksliga), Freizeit-Damen und Freizeit-Herren) Anwendung – und wird wohl auch in den kommenden Jahren Anwendung finden.

Einzelpartien TSV 1860 Rosenheim gg. TC Eggenfelden

Nur unglücklich für die Rosenheimer Damen, dass sie gleich am ersten Spieltag der neuen Runde so hart bestraft werden und insgesamt vier Partien im besagten Match-Tiebreak verlieren. In den Einzelspielen traf es die an Nummer 3 spielende Sophia Bergner (LK 1), die sich gegen Elisabeth Bahn (LK 2) mit 4:6, 6:4, 6:10 in einem hochklassigen und kampfbetonten Match knapp geschlagen geben musste.

Desweiteren verlor die junge Natascha Vukovic (LK 6) die an Nummer 6 angesetzte Einzelpartie gegen ihre niederbayerische Gegnerin Monika Urlberger unglücklich mit 4:6, 6:3, 8:10.

Die weiteren Partien der Dameneinzelkonkurrenz der Bayernliga Gruppe 018 verliefen wie folgt: Die an Nummer 5 spielende Veronika Danner (LK 2), Jahrgang 1982, spielte ihre ganze Erfahrung gegen Susanne Bialas (LK 4) aus und machte mit der Spielerin aus Eggenfelden kurzen Prozess.

damentennis_by_4ereinzelDie hervorragend gelaunte und sehr gut aufspielende Danner gewann locker in zwei Sätzen mit 6:1, 6:2. Ähnlich souverän und deutlich gewann die an Nummer 4 spielende Isla Brock. Im „Nesthäkchen-Match“ der beiden Jüngsten, beide Jahrgang 1993, verteilte Isla am gestrigen Nachmittag auf der Rosenheimer Tennisanlage keine Gastgeschenke. Auch der 16. Geburtstag der jungen Gegnerin Stefanie Baumgartner- herzlichen Glückwunsch – veranlasste Isla Brock nicht dazu, sich den deutlichen 2-Satz-Sieg 6:4, 6:2 streitig machen zu lassen.

damentennis_by_1ereinzelSimone Weymar (LK 1) verlor knapp gegen eine hervorragende Terezie Vancurova (LK 1) mit 3:6, 6:7. In diesem Match war allemal der 3.Satz möglich, aber Terezie hatte das glücklichere Ende an diesem Nachmittag für sich. Das hochklassigste Tennismatch bot sich den Zuschauern direkt auf dem Centercourt auf der 1860-Anlage, da standen sich die beiden topgesetzten Spielerinnen aus Rosenheim und Eggenfelden gegenüber. Die junge Izabella Zgierska (LK 1), Jahrgang 1992, lies zur Freude der einheimischen Zuschauer keinen Zweifel aufkommen, dass diese Punkte für Rosenheims Damenmannschaft verbucht werden sollen. Corinna Reischl (LK 1), die im 1. Satz nicht den Hauch einer Chance gegen die druckvollen Schläge von Zgierska hatte, stellt ihr Spiel im 2. Satz etwas um und konnte so die Partie offener gestalten. In einem hervorragenden, hochklassigem Tennismatch gewann aber letztlich die junge Rosenheimerin mit polnischem Pass mit 6:0, 6:4. Damit stand es nach den sechs gespielten Einzelpartien 3:3 unentschieden und die Doppel mussten die Entscheidung bringen. damentennis_by_1ereinzel_1a

Dramatische Doppel lassen Eggenfelden feiern
Die Geschichte des „3er-Doppel“ zwischen Brock/Bergner und Bialas/Urlberger ist schnell erzählt. Ein deutliches 6:0, 6:1 in dem die beiden niederbayerischen Spielerinnen nie eine Chance hatten, sorgte für die zwischenzeitliche 4:3-Führung im Bayernliga-Duell zwischen Rosenheim und Eggenfelden. Auf den beiden anderen Plätzen gewannen die Rosenheimer Damen-Paare jeweils ihre 1.Sätze und die Zuschauer hatten nicht das Gefühl, dass sich die Tennis-Mädels die Butter noch vom Brot streichen lassen. Genüßlich widmete man sich einer Tasse Kaffee, 1 Stück Kuchen und fachsimpelte über Tennis. Paul Brock, der einer Kundin einen Head Prestige Tennistasche, einen Prince Tennisschläger, Yonex Griffbänder und ein Paar K-Swiss Tennisschuhe verkaufte, lachte und scherzte mit den Betreuern aus Niederbayern. Mann kennt sich von so vielen Turnieren quer durch Bayern und Deutschland und ehrlich gesagt schien die Partie auch gelaufen. Insbesondere als man das Zwischenergebnis auf Platz 2 vernahm. 6:4, 4:1 führten die beiden Rosenheimer-Mädels Veronika Danner und Simona Weymar…

Auf dem Centercourt wurde es unterdessen spannend, denn die junge Vukovic an der Seite von Izabella Zgierska konnte das gute Niveau des 1.Satzes nicht halten, streute zunehmend Fehler ein und baute die Gegnerinnen Reischl/Bahn wieder auf. Die Folge war das 1:4, aber Aufschlag Rosenheim….

damentennis_by_2erdoppel_1 Ab nun nahm das Drama wirklich seinen bereits angekündigten Lauf. Unglaublich aber war, auf Platz 2 gaben Danner/Weymar 5 Spiele in Folge ab und verloren den zweiten Satz mit 4:6 – Match Tiebreak! …und d auf dem Centercourt mussten die Rosenheimer Zgierska/Vukovic tatsächlich ein Break hinnehmen und die Reischl/Bahn servierten beim Spielstand von 5:1 ebenfalls zum möglichen Satzgewinn. Wenig später war es amtlich, auch hier musste der Match Tiebreak die Entscheidung bringen. damentennis_by_1erdoppel Der Druck, die Zuschauer, die ambitionierten Ziele, all das schien sehr belastend auf das Spiel der Mädels in dieser nervenzerfresenden Schlussphase zu wirken, denn die Rosenheimer Mädels agierten in den entscheidenden Match Tiebreaks wenig souverän und machten einige leichte Fehler. So kam es wie es kommen musste. Das 1er Doppel ging mit 6:4, 1:6, 9:11 verloren und das 2-er Doppel vergab die Zwischenführung und verlor tatsächlich noch 6:4, 4:6 und 6:10.damentennis_by_2erdoppel1

So kam es zum Gesamtergebnis von 4:5 Matches, 12:10 Sätzen und 94:70 Spiele. Eine bittere Niederlage für die Rosenheimer Tennisdamen und bestimmt eine fröhliche Heimfahrt für die Niederbayern, die auf der rund 120 km langen Wegstrecke noch ordentlich gesungen haben…

Vielleicht muss man dem Match Tiebreak auch nur die notwendige Akzeptanz entgegen bringen, denn schließlich müssen ja beide Seiten die neue Regelung spielen. Jetzt kommt eben einfach eine neue Ausrede bei Niederlagen hinzu. Man schiebt es nicht mehr auf die Tennisbälle oder die mangelnde Qualität des eigenen Tennisschlägers samt Besaitung. Im Übrigen spielt die Damen Bayernliga mit den offiziellen Medenspielbällen Dunlop Fort Tournament. Sollten Sie nach fairen und günstigen Preisen für Tennisartikel suchen, so ist der Tennisshop von Tennis-World.de zu empfehlen. gr018_siegerinnen_tc_eggenf Ein großes Sortiment an Tennisschuhe, Tennisbekleidung und Tenniszubehör runden das große Sortiment von Tennis-World.de ab! So macht das Einkaufen im Internet einfach Spaß – bequem zurücklehnen, Preise vergleichen, Produktbilder + Videos anschauen, Produktinformationen nachlesen und bestellen. In wenigen Tagen sind die Tennisartikel auch schon bei Ihnen zu Hause! Für alle Head-Fans, der neue Head Youtek Speed MP aus der Speed Racketserie von Novak Djokovic ist der absolute Knaller… Einfach testen, Preis vergleichen und bei Tennis-World.de günstig einkaufen!

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Tennisschläger Wilson K Factor mit Feliciano Lopez

Heute möchte ich gerne ein wenig über einen der Branchenprimusse Wilson und das K Factor Tennis Racket schreiben. Die hochwertigen Wilson K Factor Tennisschläger werden natürlich von etlichen Spielerinnen und Spielern auf der ATP und WTA Tour gespielt….

Sie kennen alle die „Williams-Schwestern“ Serena und Venus. Venus Williams, die US-Amerikanerin hat mit dem Wilson K Factor Tennisracket 2008 zum bereits 5.Mal die All England Championships von Wimbledon gewonnen. Ausserdem stand Venus mit Ihrer Schwester Serena 2008 im Doppelendspiel der Olympischen Spiele von Peking, wo Sie die Goldmedaille holten. Serena, die ebenfalls bereits mehrere Titel auf der WTA Tour gewinnen konnte spielt auch den Wilson K Factor Schläger. Sie empfiehlt das neue K Faktor Blade Team Racket von Wilson. Das aktuelle Wilson K Blade Team Racket von Serena und Venus Williams ist ein Tennis Schläger mit perfekter Mischung aus Stabilität und bester Kontrolle. Aufgrund des großen Kopfes bekommt man mit dem Wilson K Factor Blade Team Schläger noch mehr Power. Ideal für sportliche Spielerinnnen.

Nun ist es aber genug mit dem K Factor Blade Team und den beiden Williams Schwestern. Eigentlich wollte ich ja über einen meiner Lieblingsspieler auf der ATP Tour sprechen. Leider ist Feliciano im Jahr 2009 noch nicht so gut drauf. Bisher sprang lediglich das Viertelfinale in Marseille und das Halbfinale in Sunrise bisher raus.

wilson_feliciano_lopez_k_facNaja, traurig sind wir deshalb nicht. Bei mittlerweile über 4 Millionen US-Dollar Preisgeld müssen wir ja auch nicht jammern. Feliciano Lopez, der attraktive Spanier, geboren am 20. September 1981 in Toledo lebt in Madrid, Spanien. Lopez ist 187 cm groß und 85 kg schwer. Feliciano Lopez ist Linkshänder und spielt seit 1997 auf der PRO Tour. Seine Coaches sind Galo Blanco und Albert Costa. Das aktuelle ATP Ranking ist 31. „Wir kommen wieder…“ Das beste Weltranglistenergebnis war im Januar 2005 mit Platz 20. Mit mittlerweile knapp 28 Jahren kann man nicht mehr von einem jungen wilden sprechen sowie die Racuet Rebels in der neuen HEAD Kampagne tituliert werden aber wir fühlen uns immer noch sehr jung und frisch.

Feliciano ist einer der Wilson Werbebotschafter. Wilson ist eines der größten Tennis Unternehmen auf der Welt. Roger Federer spielt auch einen Wilson Tennisschläger. Aber zurück zu Feliciano. Feliciano Lopez spielt das Wilson Racket K Pro. Das K in (K)Faktor steht übrigens für Kontrolle oder auch Kontrol bzw. englisch Control. Naja, was soll`s: Kontrolle halt!

Natürlich erzeugt der K Pro neben Kontrolle auch einen hervorragenden Spin, Power und Attitude! So, wer weiß jetzt nicht was Attitude heißt? Haben doch schon die Musikband Die Ärzte vor Jahren gesungen: [….Attitüde…]

Also, lange Rede kurzer Sinn. Der Wilson K Pro Tennisschläger unterstützt das druckvolle, aggressive Spiel von Feliciano Lopez bestens und hoffentlich reicht es in knapp zwei Wochen bei den French Open zum Sieg über Rafael Nadal, den Raffa gilt es wohl zu schlagen, wenn man Sieger in Paris werden will. Ok, wahrscheinlich ist Lopez trotz des Wilson Wunderrackets nicht in der Lage die French Open zu gewinnen, aber träumen darf man ja oder.

Ach übrigens, neben dem K Faktor Tennisschläger hat Wilson auch noch so einige andere Tennisartikel im Sortiment. Schauen Sie einfach selbst: die Wilson Tennistasche Pro Tour in verschiedenen Farben, aber auch die Wilson Tennisschuhe sind zu empfehlen.

, , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Cilic lässt Kohlschreiber keine Chance

BMW Open in München – ATP Tour der 250er Kategorie und ein weiterer deutscher Tennistraum ist geplatzt. Kohlschreiber, der vor dem Turnier in München noch ankündigte: „Das Ziel ist das Finale“, musste frühzeitig die Segel streichen.

Bereits in der 2. Runde des 32er-Hauptfeldes war für „Kohli“ Schluss. In einem mehr als einseitigen Spiel unterlag der Deutsche in nur 77 Minuten dem jungen Kroaten Marin Cilic. Cilic, der sich ein paar Tage zuvor bei einer Head-Autogrammstunde noch freundlich und locker den Fragen einiger Tennisfachhändlern stellte, gab Kohlschreiber im ersten Satz sogar die Höchststrafe. Mit nur lediglic 11 gewonnenen Punkte holte sich „Kohli“ eine deutliche 0:6 Klatsche ab. head_cilic_bmwopen_1

Im zweiten Satz lief es für den Deutschen besser, aber eine echte Siegeschance hatte er nicht. Zu druckvoll und dominant war das Spiel von Marin Cilic (FILA Tennisschuhe). Der Head Profi, der für sein aggressives und druckvolles Spiel einen Head Tennisschläger Modell Radical Pro spielt, hatte nur einen kleinen Wackler, in dem das Spiel hätte spannend werden können. Beim Spielstand von 5:4 Cilic und Aufschlag Cilic kam es zum Zwischenstand von 0:30 aus Aufschlägersicht. Mit ein paar krachendenen Aufschlägen und schnellen Vorhänden konnte der Kroate aber seine Lehrstunde fortsetzen und souverän seinen 2. Matchball zum ungefährdeten 6:0, 6:4 fortsetzen.

Kohlschreiber (Wilson Tennisschläger) merkte man deutlich an, dass er mit seinem Auftritt auf deutschem Boden sehr unzufrieden war. Beim Heimspiel bei den BMW Open hatte er sich ein höheres Ziel gesteckt, das Finale sollte es eigentlich sein. Naja, so setzt sich der Trend „frühes Aus“ für deutsche Tennisherren auf der ATP Tour leider fort.

Kohli, der nach dem Spiel Rede und Antwort stand meinte: „Ich weiß nicht, ob ich frustriert sein oder mich schämen soll. Wie beim Boxen hätte ich mir insbesondere im 1. Satz gewünscht, dass mein Trainer das Handtuch wirft“. Cilic, der Sieger von Chennai und Zagreb 2009, war einfach eine Nummer zu groß für den Augsburger.

Wir vom Tennis Onlineversand sagen: „Nicht Aufgeben Kohli, es geht immer weiter!“ bmwopen_dominikschulz_1

Und für die anderen deutschen Tennisfans bleibt die Hoffnung auf ein 16-jähriges Nachwuchstalent, dass ebenfalls bei den BMW Open antrat. Dominik Schulz (Head Tennistasche), dem neuen „deutschen Rafael Nadal“ steht hoffentlich ein große Zukunft bevor. Zugegeben der Vergleich hinkt noch etwas aber die langen Haare und der Linkshändergriff erinnern doch schon sehr an Rafa… Bei Head setzt man frühzeit auf das Supertalent und nahm ihn unter Vertrag. Leider war für den jungen Schulz bei den BMW Open frühzeitig in der Qualifikation zur Hauptrunde schluss. Bei den Erwachsenen ist es halt nochmal ein wenig anders, das musste auch seine zahlreich erschienene und mitzitternde Familie plus Trainerstab, insbesondere Fitness- und Mentalcoach Stefan Mayrhofer, als Fazit festhalten. bmwopen_dominikschulz_train

, , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Golden Head Ball – GEWINNE UND SPIELE MIT ANDY MURRAY

Auch in diesem Jahr gibt es wieder die Golden Head Ball Aktion. Der einmalige Hauptpreis ist eine Reise zu den BARCLAYS ATP World Tour Finals in London. Sie verfolgen die Spiele von VIP-Plätzen aus, für 2 Personen, inklusive Flug und Unterkunft im Spielerhotel. Zudem treffen Sie den HEAD PRO Andy Murray und können mit ihm ein paar Bälle schlagen…570302_atp_ball

570304_head_atp_metal_can_4ballDie Teilnahmebedingungen sind ganz einfach:

a) Finden Sie einen Golden Head Tennisball in einer Head ATP Balldose (auch auf Tennis-World.de erhältlich)

b) Finden Sie einen Golden Head Ball auf der Internetseite von Head

c) Malen Sie einfach einen Tennisball auf eine Postkarte und senden diese ein

head-gewinneZum einmaligen Hauptpreis gibt es zusätzlich viele weitere Preise, sponsored by Head. In der täglichen Verlosung gibt es insgesamt 750 Head ATP Tennisballdosen, 100 Head Griffbänder und 100 Head Tennissaiten zu gewinnen. In der wöchentlichen Verlosung gibt es 50 Head Tennisschläger, 40 Paar Head Tennisschuhe sowie 100 Head Tennistaschen zu gewinnen. Die Golden Head Ball Aktion startet im Mai 2009. *Einsendeschluss ist der 31. Juli 2009. Nähere Infos bekommt ihr auf der Head Internetseite.

Auch zur Head Präsentation am 02.Mai 2009 hatten die Mitarbeiter von Head eine kleine, inoffizielle Aktion unter ihren Fachhändlern vorbereitet. Unter allen teilnehmenden Tennistrainern und Tennisfachhändlern, ca. 65 – 70 Leute aus ganz Bayern wurde ein glücklicher Gewinner gesucht und gefunden. In einer der ausgeteilten Balldosen war der Golden Head Ball platziert. Jeder Teilnehmer bekam eine Dose überreicht und so wurde die Spannung immer größer, denn der Hauptgewinn wurde erst bekannt gegeben nachdem der glückliche Golden Ball Besitzer gefunden wurde. Einer aus unserer Mitte gewann 1 Woche Aufenthalt inkl. Flug + Tennistraining in der renommierten Tennisakademie von Emilio Sanchez Vicario und Sergio Casal in Barcelona, Spanien.

head_goldenball_1head_goldenball_2head_goldenball_3Als faire Sportsmänner gratulieren wir dem Gewinner! Wir von Tennis-World.de konzentrieren uns derweil auf unsere Arbeit sowie die Wüsnche unserer Kunden. Es gibt viele Pakete zu versenden und noch mehr Schläger zu bespannen. Paul Brock Tennis Experte über viele Jahre bespannt beim Bespannungsservice von Tennis-World.de noch selbst. Schnell, günstig und zu Ihrer vollsten Zufriedenheit!

, , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Wie entsteht ein Head Tennisschläger, insbesondere mit der neuen YouTek Technologie?

Am Anfang der Schlägerproduktion stehen die verwendeten Rohstoffe. Beim Tennisschläger handelt es sich um sogenannte Verbundstoffe. Ein sehr bekannter Verbundwerkstoff ist Stahlbeton, bestehend aus Stahl und Beton. Im Tennisschläger verwendet man anstelle von Stahl eine Kohlefaser und anstatt Beton nimmt man Kleber. Die Faser kann unterschiedliche Güte und Dicke haben. Im neuen Head Schläger ist die Kohlefaser 0,004 mm dick. Die Faser benötigt für den Halt jedoch einen Verbundstoff (Kleber). In der Regel verwendet man dafür ein ein Epoxidharz. Damit verklebt man die Faserstruktur.

head_manufactoring_11head_manufactoring_21Das interessante dabei ist, zieht man den Verbund aus Kohlefaser und Epoxidharz in Faserrichtung, so ist das Konstrukt sehr steif und erlangt einen Steifigkeitsgrad von 150. Zieht man im 90° Winkel dagegen, so ist das Konstrukt sehr weich und erlangt lediglich einen Steifigkeitsgrad von 5. Nun nehmen Sie wahrscheinlich an, dass wenn man exakt im 45° Winkel zieht, ein Steifigkeitsgrad von 77,5 das Ergebnis ist. Falsch, lediglich 24 erreichte Steifigkeit.

Das Geheimnis eines Tennisschlägers liegt also in den unterschiedlichen Schichten, der Kohlefasern und des Expoxidharz. Je nach Winkel, erhält man eine etwas weichere bzw. steifere Verbindung.

Beim Tennisschläger gibt es diverse Spezifikationen an denen man sich orientiert:

Schlägergewicht (unbespannt, bespannt ca. 15 – 18 g schwerer),Balancepunkt / Schwerpunkt (kopflastig bedeutet = Balancepunkt ist am Schlägerkopf), Schlägerlänge, Schlagfäche, Bespannungsmuster, Picup-Punkt (m * b, Masse * Balance), Schwunggewicht (Trägheitsmoment), Polares Moment und der RA – Wert (Statische Steifigkeit)
head_manufactoring_3produktion02 Somit nimmt man zunächst einen Kunststoffschlauch und wickelt verschiedene Kohlefaser-Epoxidharz-Schichten in unterschiedlichen Winkeln in mehreren Lagen übereinander. Das ganze Konstrukt ist noch sehr weich und schlapp und lässt sich sehr gut in die Form eines Tennisschlägers bringen. Hat man die geeignete Schlägerform, steckt man die Verbundwerkstoffe in den Ofen. Bei über 160 Grad werden die Materialen fest und ähneln bereits einem Rahmen. Es fehlen jetzt noch die Ösen, der Griff und verschiedene Einstellungen an der Bespannungsmaschine mit Nivelierung. Was bedeutet, soll der Schläger kopflastig oder Grifflastig werden?

produktion06Jeder Tennisschläger hat mindestens zwei Sweetspots, 1. Griff und 2. Bespannung. Durch die Einstellungen am Schläger versucht man den Stoßmittelpunkt zwischen beiden Sweetspots zu ermitteln. Die Ziele sind: kein Schock am Griff und keine Vibration in der Bespannung.

head_manufactoring_4Da die Schläger keinesfalls, trotz gleichen Typs und Modells, gleich (mit gleicher Balance, gleichem Trägheitsmoment) aus der Presse kommen, wird versucht beide Schläger auf ein gleiches Maß auszugleichen. Für Tennis Pros ist dies ein absolutes Muß, um ein Maximum an Performance beim Tennisspiel zu erreichen. Was hilft es, wenn man trotz gleichen Schwungs und gleichen Rackets der Balancepunkt leicht verzerrt ist. Eine Schlagkontrolle wird da schwer! Andererseits bekommt man bei zu kopflastigen Schlägern, die auch noch sehr schwer sind (über 300g) recht schnell einen Tennisarm!

Paul Brock vom Tennis Onlineversand „Tennis-World.de“ ist seit mehreren Jahren professioneller Bespanner und Besaiter. head_manufactoring_5 Er hat große Erfahrung und bereits mehrere Tausend Racquets bespannt, auch auf der ATP und WTA Tour. Paul Brock hat weltweit auf Tennisturnieren bespannt und die Wünsche und Anforderungen der Pros erfüllt. Unter anderem bespannte Paul Brock die Schläger der Tennisprofis in bei den Rasenturnieren in Queens und Wimbledon, auf Hardcourt bei den US Open und den Australien Open sowie viele weitere Turniere der Masters Series. 2004 war er bei den Olympischen Spielen in Athen und hat für die deutschen Tennis Pros Rainer Schüttler, Nicolas Kiefer und Tommy Haas bespannt. Natürlich war er sehr daran interessiert, was der Chefentwickler von Head zu berichten hatte. Im Anschluss konnten wir uns vom neuen Head YouTek Speed Racket selbst überzeugen. In einem Performance Test schlugen Paul und ich ein paar Bälle, natürlich Head ATP Tennisbälle. head_manufactoring_6

, , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Head präsentiert Racquet Rebels in neuer Monster-Kampagne

Wer von Euch hat die „Head Monster“ im feurigem Kampf gegen die Head Pros schon gesehen? Eine ganze Seite in einer kürzlichen Ausgabe der Bildzeitung sorgte in der Medien- und Tennislandschaft für Furore. Auch der Head-Internetauftritt hat ein ganz neues Gesicht bekommen. Das Ziel ist klar: Aufsehen um jeden Preis!

Der „Sportartikel-Riese“ Head präsentiert sich ab sofort in einem neuen Kleid, mit völlig neuer Ausrichtung. Bisher war der Global Player aus Österreich eher als traditionelles, konservatives Sportartikelunternehmen bekannt. Insbesondere die etwas älteren Kunden aus dem Ski- und Tennissport konnten sich mit diesen Werten sehr gut identifizieren. Immerhin ist der Löwenanteil der Käuferinnen und Käufer von Head Produkten über 40 Jahre.

In der neuen Marketingkampagne „THE POWER OF YOU“ richtet sich Head nicht nur ganz speziell an die Konsumenten selbst (YOU), sondern Head fährt auch einen Verjüngungskurs. Die Haupt-Zielgruppe ist zwischen 12 und 25 Jahre. Das erklärt auch den erhöhten Einsatz der neuen Medien für die Streuung der Werbebotschaften. Das Web 2.0 mit Unterstützung von YouTube, Facebook und anderen Community Plattformen wird bevorzugt dafür verwendet, um das jüngere Tennispublikum da zu erreichen wo sie bevorzugt kommunizieren. „Schluss mit dem angestaubten Image der letzten Jahre!“, so hört man es seitens Head.

Head arbeitet an einem neuen, frischen und stylischen Image. Die neuen Racquet Rebels Djokovic, Murray, Cilic, usw. sollen dabei Trends setzen und durch Erfolge die Nachfrage für Head Produkte forcieren. Um das Image in den Breitensport, zur Tennisjugend und zu den Kids, usw. zu transportieren bedient man sich eben internationaler Top Tennisprofis der WTA (Frauen) und der ATP (Männer) Tour sowie talentierte Nachwuchsspielerinnen und Spieler wie z.B. Dominik Schulz (16 Jahre, GER). Frühzeitig will man die Stars von morgen an die Marke Head binden.

Das Head „Spieler-Programm“ ist darauf ausgerichtet, dass erfolgreiche Profis hervorragend dafür geeignet sind, die Nachfrage nach Head Racquets zu steigern. Als junger Tennisspieler und interessierter Tennisfan hat man vielleicht einen Lieblingsspieler auf der PRO Tour oder ein Tennisidol, vielleicht bevorzugt man eine bestimmte Spielweise, Einstellung oder Kampfgeist eines Spielers. Dieser Spieler spielt Head! Mit dem Claim „THE POWER OF YOU“ möchte man ganz bewusst die Botschaft an den individuellen Spieler(in) richten. Möchtest du den Erfolg und das Maximum an Tennisperformance erreichen, dann spiele Head. Head hat aktuell 4 Tennisracquet Serien auf dem Markt.

Jeder dieser Schläger ist auf einen speziellen Spielertyp ausgerichtet. Man ist glücklich über die Konstellation, dass man für jede Schlägerserie einen Top Tennisspieler gewinnen konnte. Einen Head MicroGel™ Extreme Tennisschläger spielt der Franzose Richard Gasquet (# 14 des ATP Rankings). Der Head MicroGel™ Prestige Schläger wird ebenfalls von einem Franzosen, Gilles Simon (# 8 der ATP Weltrangliste) gespielt. Der schottische Highländer und Nummer 4 der Herren Weltrangliste Andy Murray benötigt für sein bestes Tennis den Tennisschläger Head Radical mit MicroGel™ Technologie. Den neuen Head YouTek™ Speed spielt der junge Kroate, Nummer 3 der Weltrangliste, Frauenschwarm und Topathlet Novak Djokovic.

Tennis-World.de war für Euch bei der Head Präsentation für Fachhändler im Bayerischen Oberhaching dabei. Am am 02. Mai 2009 folgten etliche Tennisfachhändler, darunter Paul Brock von Tennis Onlineshop Tennis-World.de, der Head Einladung in Leistungszentrum in der Nähe von München. Im Anschluss an die beeindruckende Präsentation der neuen Marketing Kampagne traf man sich mit einigen Bekannten vom Fach, u.a. Head Handelsvertreter Rober Vogel.

, , , , , , , , , , , , ,

2 Kommentare

Tennisbälle Dunlop und Head kurz vorgestellt

Tennisbaelle_Dunlop_HeadZiehen Sie bei einem Blick auf das Foto, auf  dem Tennisbälle der beiden bekannten Sportartikelhersteller Dunlop und Head vorgestellt werden, auf keinen Fall falsche Rückschlüsse auf die Sortimentsbreite oder die Qualitat. Tennisbälle von Dunlop wie auch Tennisbälle von Head sind in vielen Landesverbänden des Deutschen Tennisbundes die offiziellen DTB Spielbälle der Medenrunde und das seit vielen vielen Jahren. ..

Head Tennisbälle:
Wie bereits erwähnt ist der Head No1 Tennisball (Foto, rechts) der offizielle Spielball in einigen Landesverbänden des Deutschen Tennisbundes und somit offizieller DTB Spielball der Medenrunde 2009. Dieser hochwertige Tennisball hat hervorragend verarbeitete Nähte. Der Head No1 Tennisball lässt sich noch länger spielen als herkömmliche Tennisbälle und vermittelt das neuwertige Ballgefühl „wie frisch geöffnet“ über einen noch längeren Zeitraum. Verantwortlich für die lange Haltbarkeit dieses hochwertigen Produktes ist die neue Head Encore™ Technologie.
Das stechende gelb dieser kleinen Filzkugel hat der Head Tennisball No1 der Smart-Optik™, für eine noch bessere Sichtbarkeit, zu verdanken.
Erhältlich ist der beliebte Turnierball in der klassischen 4er-Ball Dose. Sollten Sie gleich einen ganzen Karton bestellen wollen, dieser besteht aus insgesamt 4er-Ball Dosen. Bei größeren Mengen, z.B. bei Bestellungen von Vereinen oder Tennisclubs sind in der Regel interessante Angebote und Schnäppchen zu machen.  Achtung, dieser Ball ist nur in Deutschland erhältlich.

Dunlop Tennisbälle:
Aha, Sie sind also schon länger Tennisspieler und kennen Dunlop wohl noch aus den glorreichen und 8-ziger und 90-er Jahre, als Mc John und Steffi Graf noch auf dem Center Court standen? Ich will Ihnen ja nicht zu nahe treten, aber Dunlop blickt wirklich auf eine langjährige Tradtion zurück und hat viele hervorragende Tennisprodukte produziert, insbesondere den Tennisball Dunlop Tournament, aber dazu gleich mehr.

ITF_approvedDunlop Fort Tournament
Wie heißt es so schön auf der Dunlop Homepage (englisch) muss erstmal übersetzen aber sinngemäß „Der Dunlop Fort Tournament, früher mal: Dunlop Tournament (aha) ist ein super Premiumball, welcher speziell für Turnierspiele aller Bodenbeläge konzipiert und entwickelt wurde“.  [hoffentlich habe ich das auch richtig übersetzt… ] 😉 Neben dem Prädikat, dass der Dunlop Fort Tournament der offizielle Spielball in vielen Landesverbänden des Deutschen Tennisbundes (DTB) ist, wurde er auch von der Internationalen Tennis Föderation (ITF) zum offiziellen Turnierspielball gekürt. Ebenso wie der Head No1 ist der Dunlop Fort Tournament lediglich in Deutschland erhältlich. Auch der Dunlop Fort Tournament wird klassisch in der 4er-Ball Dose ausgeliefert.

Was haben wir also gelernt? Der ehemals „World`s #1 Ball“, No1 in Deutschland, der Dunlop Tournament , der offizielle Spielball der French Open (Roland Garros) in Paris, welcher über Jahre bekannt war für beste Spieleigenschaften, hohe Haltbarkeit, konstantes Sprungverhalten und auf allen Platzbelägen (Sand- und Hallenplätzen), der offizielle Partner des DTB wurde umbenannt! Ein Marketing-Gag oder steckt da mehr dahinter? Na egal, auf jeden Fall heißt dieses hochwertige Tennisball ab sofort Dunlop Fort Tournament (Foto, 2. v.l.) und nicht mehr Tournament (Foto, 2.v.r.)

Carbon_Core_dunlop Dunlop Championsship John Mc Enroe ist eine limitierte Auflage und eine sogenannte Special Edition. Dieser Ball überzeugt durch die neue Dunlop Durafelt Technologie für ein Maximum an „Durability“ (häh???). Egal, der Top Ball von Dunlop wird promoted vom ehemaligen Weltranglistenersten, John McEnroe und ist schon aufgrunddessen totaler Kult. Spielbar auf allen Bodenbelägen und ebenfalls ITF und DTB approved. You want some?

Bei Tennis-World.de können Sie jederzeit nach Tennisbällen von Dunlop, Head oder auch anderen bekannten Herstellern fragen. Wir freuen uns auf Ihre Tennisballbestellung! Vergessen Sie nicht, Schnäppchen und Sparangebote gibt es bei Bestellungen für den „kompletten“ Club bzw. Verein.

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Head MicroGel™ Radical Pro Testsieger im German Tennis Magazine

Die Experten sagen über den neuen Head Tennisschläger MicroGel™ Radical Pro: „Ideal für einen offensiven, schnellen und aggressiven Stil, insbesondere junger Spieler. Die MicroGel™ Technologie sorgt für heraussragendes Handling und Spielgefühl und unterstützt das offene Saitenbild der Bespannung.

Testsieger_Head_MicrogelTennis Magazin, eines der bekanntesten Tennisfachzeitschriften in Europa hat kürzlich die MicroGel™ Radical Pro Serie von Head zum Testsieger eines durchgeführten Schlägertests erklärt. Besonders erwähnenswert bei den Head Rackets MicroGel Radical Pro ist seine optimale Mischung aus Kontrolle, Komfort und Power. “The sweetspot is big, the racquet is fault forgiving, the handling is very good and the feedback is fantastic“, so hieß es im Tennis Magazin Testurteil.

Die HEAD MicroGel Radical Schlägerserie beinhaltet einen Oversize Tour Schläger, der einen großen Sweet Spot anbietet mit einem soliden Handling, einen Schläger mittlerer Kopfgröße für eine gute Kontrolle und ein Modell für Profispieler, welches ideal ist für die aggressive Spielweise der Athleten. Zusätzlich wurde auch das Head MicroGel Extreme Pro Racket von Tennis Magazin getestet und erhielt ebenfalls Bestnoten. Die hervorragende Ballkontrolle erlaube es jedem Spieler unterschiedlichen Leistungsniveaus das Racket zu spielen.

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Bayerischer Tennisverband (BTV) trauert um Hermann Wolfrum

Hermann WolfrumSoeben hat uns die eMail des IT Referenten vom BTV mit der Information erreicht, dass der Ehrenvorsitzende Hermann Wolfrum, der auch lange Jahre Vorsitzender des Tennisbezirks Oberbayern war, am Donnerstag, dem 02.04.2009, mit 81 Jahren in einer Klinik in München gestorben ist. Beim amtierenden BTV-Präsidenten Helmut Schmidbauer, der 1994 das Amt von Wolfrum als Vorsitzender des Bezirks Oberbayern übernahm zeigte sich sehr bewegt. Schmidbauer, der Wolfrum in seinen verdienstvollen Tätigkeiten für das Tennis im Allgemeinen und insbesondere für das Tennis in Bayern, persönlich kennenlernte und schätzen lernte, sagte: „Der Bayerische Tennisverband verliert mit Wolfrum eine seiner großen Persönlichkeiten, er hat in den vergangenen Jahrzehnten den Tennissport in Bayern weiterentwickelt und maßgeblich geprägt“. Mitte der Siebziger Jahre übernahm Wolfrum das Vorstandsamt des Tennisbezirks Oberbayern und damit die Leitung von rund 500 Vereinen im größten Bezirk des Bayerischen Tennisverbandes (BTV). Erst knappe 20 Jahre später, Mitte der Neunziger Jahre löste ihn der jetzige Präsident des BTV`s Helmut Schmidbauer in seiner Funktion des Vorstandes im Bezirk Oberbayern ab. Die Beerdigung findet am Mittwoch, dem 8. April, um 13.00 Uhr im Waldfriedhof München statt (Neuer Teil, Lorettoplatz 3). Neben Freunde, Bekannte und Funktionäre werden sicher auch einige Vertreter der namhaften Tennishersteller wie Head, die ja aus Feldkirchen bei München ansäßig sind, erwartet. Wir würden uns freuen, wenn Sie einem verdienstvollen Funktionär und Tennisvisionär die letzte Ehre erweisen.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Tennis auf Asche – bald ist es wieder soweit

TennisplatzarbeitenUnter der Anleitung von Paul Brock, Betreiber des Tennisshop Tennis-World.de, haben sich bei wunderschönem, sonnigen Wetter erneut ein paar tapfere Herren Mitglieder des Tennis Flintsbach eingefunden, um die Tennisplätze in Kürze spielbar zu machen. Beim 1. Teil der Platzarbeiten ging es noch darum den Platz mehr oder weniger zu entrümpeln und zu walzen und heute kam bereits der neue Sand auf die Anlage. Insgesamt 4 Europaletten Tennissand der Fa. Stadler wurden angeliefert und verteilt. Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen kam man bei harter körperlicher Arbeit schon zum Schwitzen.

TennisplatzarbeitenObligatorisch ist natürlich auch eine Trinkpause zwischendurch. Besonders erfreulich war, dass der jüngst erkrankte Herren 30 Spieler und Sportwart des ASV Flintsbach Abteilung Tennis wieder genesen war und mit vollem Körpereinsatz dabei war. Ein besonderes Lob geht an die 1. Herrenmannschaft, die mit zwei Spielern (Attenberger Patrick und Neumann Manuel) anwesend waren.

Ohne den Einsatz der fleißigen Helfer im Vorfeld an die bevorstehende Tennissaison wäre insbesondere bei den kleinen Dorfvereinen überhaupt kein Tennisspiel denkbar.

In der Region rund um den Landkreis Rosenheim bereitet der Tennisnachwuchs vielen Vereinen sorgen. Durch Aktionen wie heute, Platzinstandsetzung, rückt man innerhalb des Vereins wieder näher zusammen. Gott sei Dank gibt es nach wie vor eine Vielzahl Beteiligter, welche diesen Sport lieben und die verbundene Faszination teilen.

Tennis PlatzarbeitenDer ASV Flintsbach ist aktuell daran sich wieder verstärkt um den Nachwuchs zu bemühen. Vielleicht lassen sich die Kids ja von den Tennisstars auf der ATP und WTA Tour anstecken. Es ist bestimmt ein langer und harter Weg, damit man auf der großen Bühne spielen kann wie z.B. Rafael Nadal, Roger Federer oder auch Serena Williams oder Maria Sharapowa (Prince Tennistaschen). Naja, das sind wirklich die internationalen Topspieler der Szene. Häufig gibt man sich ja auch schon mit weniger zufrieden…

Ein riesiges Talent in jedem Fall ist die Tochter von Paul Brock, Isla Brock (14 Jahre). Sie rangiert in der Leistungklasse 1 und ist eine der TopSpielerinnen der deutschen Rangliste in ihrer Alterstufe. Sponsorenverträge gibt es noch keine, aber mit ihrem Head Tennisschläger für Juniorinnen ist sie bereits sehr erfolgreich. Nur eine Frage der Zeit, bis die bekannte Herstellerfirma Head ein Sponsoring anbietet…

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare