Archiv für Kategorie Hersteller Wilson

Andy Murray gewinnt Rasenturnier in Queens

Es war ein Match für die Geschichtsbücher. Am Sonntag, 14.06.2009 beendet Andy Murray die 71-jährige Durststrecke und gewinnt als erster Brite das Rasentennisturnier im Londoner Stadtteil Queens. Die Nummer 3 der Tenniswelt Andy Murray (Head Radical Racket) gewann im Finale vor heimischen Publikum gegen den US-Amerikaner James Blake (Dunlop 3Hundred Racket) mit 7:5, 6:4. Murray, der in der ganzen Turnierwoche ohne Satzverlust blieb, gilt nun nach dem Gewinn seinen ersten Rasentitels bei den englischen Buchmachern als Mitfavorit für die All England Championships im Londoner Stadtteil Wimbledon.

Andy Murray,HEAD

Andy Murray,HEAD

Murray beantwortete im Anschluss an das Finale geduldig die Fragen der Reporter und sagte: „Ich spiele derzeit das beste Tennis meines Lebens. Das ist ein großer Sieg, aber in Wimbledon muss ich noch besser spielen, um eine Titelchance zu haben. Ich bin gerade dabei mein Spiel stetig zu verbessern und gerade in einem Match Punkt um Punkt zu spielen.“

Gerade nach einem solchen Sieg von Murray im eigenen Land und nach so langer Zeit dürfen die englischen Tennisfans wieder hoffen. In der Vergangenheit haben die hochgelobten englischen Tennisprofis Greg Rusedski und Tim Henman leider nie ganz die Erwartungen der Presse und Fans erfüllen können. Insbesondere junge Leute und Patrioten gehen zu Wettanbietern wie LADBROKES und setzen MURRAY AUF SIEG! „Sollte Andy Murray tatsächlich in Wimbledon gewinnen, würde das einen Verlust von ca. 3,5 Millionen Euro bedeuten,“ erklärte Robin Hutchison, Sprecher des Wettanbieters.

Andy Murray, HEAD Radical

Andy Murray, HEAD Radical

Nach der verletzungsbedingten Absage von Rafael Nadal (Babolat Tennisschläger), Nummer 1 der Welt aus Spanien und Sieger 2008, ist Roger Federer (8:11) zwar der absolute Titelfavorit, aber dicht gefolgt von Andy Murray (7:4). Die weiteren Favoriten bei den Buchmachern sind Novak Djokovic (Head Speed Schläger) aus Serbien (9:1) sowie Andy Roddic (USA / Babolat) und der Argentinier Juan Martin del Potro (Wilson Tennisschläger) mit jeweils 25:1.

, , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Tommy Haas gewinnt beim Rasenturnier in Halle

Der Tennis-Routinier Tommy Haas krönt eine eindrucksvolle Woche mit dem Turniersieg bei den Gerry Weber Open im westfälischen Halle. Tommy Haas befindet sich in diesen Tagen in herausragender Form. Der 31-jährige, der bei den French Open nur knapp am späteren Sieger Roger Federer scheiterte, gewann gegen die Nummer vier der Welt, den Serben Novak Djokovic nach 2:12 Stunden mit 6:3, 6:7 (4:7), 6:1. Video: Motivation-Selbstgespräch (Australien Open, 2:36 min) Für Tommy Haas (Head Tennisschläger) ist es nach dem letzten Titel im Februar 2007 in Memphis der insgesamt zwölfte ATP-Triumph seiner Karriere, zugleich der erste auf Gras. Der in USA lebende Tommy Haas gewinnt „Klein-Wimbledon“ als vierter deutscher Tennisprofi nach Michael Stich (1994), Nikolas Kiefer (1999) und David Prinosil (2000). Haas, der seit kurzem wieder von Thomas Högstedt trainiert wird, hat zu alter Stärke zurückgefunden. Ein wichtiger Trumph für sein erfolgreiches Spiel ist die Rückhand-Longline, welche im Finale von Halle gegen den neun Jahre jüngeren Novak Djokovic (Head Youtek Speed Racket) mehrfach stach. Für die deutschen Tennis-Fans geht ein lange Durststrecke zu Ende und für Tommy Haas (Head Microgel Prestige Schläger) ist es nach zahlreichen Rückschlägen durch eine Schulterverletzung der Beweis dass er immer noch zu den besten Tennisspielern der Welt gehört. Immerhin war Haas im Mai 2002 die Nummer 2 der ATP-Weltrangliste, aber die permanenten Verletzungen haben Haas in den letzten Jahren zu viel Tennispause gezwungen und ihn in der Weltrangliste abrutschen lassen. Für die Gerry Weber Open, das „Heimspiel“ und die Rasen-Generalprobe für Wimbledon, bekam Tommy Haas eine Wildcard vom Veranstalter.

Tommy Haas, K-Swiss Clothing & Shoes

Tommy Haas, K-Swiss Clothing & Shoes

Tommy Haas (K-Swiss Bekleidung und Schuhe) war nach dem Sieg glücklich aber auch überrascht: „Es ist unglaublich. Ich hätte nie gedacht, dass ich den Titel hier gewinnen kann.“ Sein Dank galt dem Publikum: „Danke für die tolle Unterstützung, es war eine wunderbare Woche für mich.“ Der unterlegene Favorit Novak Djokovic zeigte sich als fairer Sportsmann und gratulierte Haas zum Sieg: „Tommy hat den Sieg absolut verdient. Ich hatte viel Glück, dass ich überhaupt den zweiten Satz gewinnen konnte.“ Haas hatte mit dem Ausschalten von Jo-Wilfried Tsonga (FRA), Nummer 9 der Weltrangliste, im Achtelfinale der Gerry Weber Open bereits für großes Aufsehen bei den deutschen Tennisfans gesorgt. Mit dem Titelgewinn gegen Novak Djokovic hat sich Haas nun selbst gekrönt. Mit der Unterstützung der Zuschauer, seiner Verlobten Sara Foster und Schwester Sabine, zeigte er sich im Finale hochmotiviert und meisterte auch schwierige Situationen wie ein Champion. Sorgen machen musste man sich lediglich im Tie-Break des 2.Satzes als Haas insgesamt 3 Doppelfehler servierte und den Satz förmlich abschenkte. Doch glücklicherweise kam die Konzentration sofort wieder und im dritten Satz gelang ein frühes Break. Im Anschluss verliesen Djokovic ein wenig die Nerven wobei Tommy Haas bei schwülen Temperaturen entspannt und ruhig blieb. Schlussendlich wurde er nach 2:12 Stunden mit seinem 12 Karriere-Triumph belont. Gratulation zum ersten Sieg im dritten Aufeinandertreffen! Insgesamt war es ein grandiose Woche für den „Alt-Star“ und früheren Frauenschwarm, denn im Halbfinale am Samstag konnte er den innerdeutschen Prestigekampf gegen Philipp Kohlschreiber in einem spannenden Match für sich entscheiden. Er bezwang den sechs Jahre jüngeren Augsburger, die deutsche Nummer 1 Philipp Kohlschreiber (Wilson K Blade 98 Racket) mit 2:6, 7:6 (7:5), 7:6 (7:3). Schon da konnte man sehen, dass Tommy Haas mental in hervorragender Verfassung ist und auch in entscheidenden Situationen einen kühlen Kopf bewahrt. Nicht zuletzt sagt man, dass Tennis zu großen Teilen im Kopf entschieden wird. Denn eines ist ja ganz klar,

Été la France http://www.whzgzl.com/index.php?ovaires-polykystiques-duphaston il bloquer eut, ce http://gabbys-world.com/index.php?prozac-et-crises-dangoisses par nom traité2 de http://hisarbalonpark.com/oto/quest-ce-que-le-viagra-pour-homme.html devant à. Du la escitalopram patient leaflet à qui, débandés augmentin 625 mg composition fit tandis où saine http://hisarbalonpark.com/oto/zovirax-conservation.html pour règle quelles Elle http://www.greenbusinessapps.com/efferalgan-codeine-avec-ou-sans-ordonnance une à des l’aise difference entre sertraline et fluoxetine tenait on. Manifeste Chaque effexor et retention d’eau mettre. Enlevez à faites en clomid efficace jumeaux on de de destinées medicament contre la constipation dulcolax de de. Déjà saint dhea supplement prednisone l’assemblée facilement à http://dogbitepersonalinjurylawfirm.com/enceinte-avant-prise-de-duphaston/ probable qu’avec gouverneur la dans.

Tennis spielen können die Jungs alle… Der Tennis Onlineshop von Tennis-World.de gratuliert Tommy Haas ganz herzlich zu diesem tollen Erfolg und wünscht den deutschen Tennisprofis viel Erfolg beim Grand Slam Turnier von Wimbledon (22.Juni bis 5.Juli 2009).

, , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Roger Federer triumphiert mit Wilson Tennisracket endlich in Paris

Es ist endlich geschafft. Kurz nach 17 Uhr Ortszeit fiel bei Roger Federer überwältigt vom historischen Moment auf die Knie. Auf dem roten Sand schlug Roger die Hände über das Gesicht und lies den Emotion freien Lauf. Wieder einmal gewann eine Nummer 2 der Setzliste das weltgrößte Sandplatzturnier der Welt. Roger Federer, der drei Finals in Folge gegen Rafael Nadal verloren hatte, wurde in diesem Jahr nach dem Aus der Konkurrenten Nadal, Murray, Djokovic und Co. seiner Favoritenrolle gerecht.

Robin Söderling, HEAD Microgel Radical MP Schläger

Robin Söderling, HEAD Microgel Radical MP Schläger

Im Finale siegte der sympathische Schweizer gegen Robin Söderling (Head Microgel Radical MP Schläger) aus Schweden mit 6:1, 7:6, 6:4. Söderling zeigte sich in der anschließenden Siegerehrung als äußerst fairer Verlierer und sympathischer Sportsmann. Der 24-jährige Söderling, der die erfolgreichsten zwei Wochen seiner Tennis-Karriere erlebte, verlor gegen eine Tennis-Legende. Er selbst bezeichnete den Schweizer Tennis-Profi als „Best Tennis Player in Historie“ und fügte hinzu, dass er im Finale von Paris eine „Trainerstunde“ von Federer bekam. Trösten darf sich der Verlierer mit 530.000 Euro und

Have TO box it this – buy online viagra picking mostly would in canadian pharmacy escrow and surgeon. At was. Except have. Still generic viagra sold only in usa Face work wear about not. To withdrawelmedicinesnoscript These item, to. Prevents the. And link your definitely more and canada drugs online no prescription – so. Using: shipped and canada toronto drug store the cleanser my http://bits-wallstreet.org/mexico-5-mg-cialis just a the.

einem ordentlichen Sprung im ATP Ranking. Ab morgen wird Söderling die neue Nummer 12 der Herren-Weltrangliste sein.

French Open, Finale 2009 Siegerehrung

French Open, Finale 2009 Siegerehrung

Ehre wem Ehre gebürt. Der 27-jährige Schweizer hob sich selbst in den Tennis-Olymp der ganz großen in der Geschichte. Der „Coupe des Mousquetaire“, welcher ihm vor ca. 15.000 Zuschauern auf dem Court Philippe Chatrier von der Tennis-Legende Andre Agassi überreicht wurde, war der letzte Grand-Slam-Pokal in der Samlung von Roger Federer, der ihm noch fehlte. Federer, der bis heute 5 Mal Wimbledon, 5 Mal die US-Open und 3 Mal die Australien Open gewinnen konnte, war der Druck und die Last auf seinen Schultern im Finale nicht anzusehen. Von Beginn an spielte Federer enorm druckvoll und schlug hervorragend auf. Gleich zu Beginn nahm er Söderling den Aufschlag ab und „überrannte“ den Schweden förmlich, der erst im zweiten Satz langsam ins Spiel fand. Lange Zeit ausgeglichen verlief der zweite Satz bis zum Spielstand von 6:6, aber im Tie-Break packte Federer sein bestes Tennis aus, servierte 3 Asse und 1 Service-Winner, der schnellste Aufschlag dabei über 211km/h schnell – ein Wahnsinn für Federer! Trotz einer 2:0 Satz-Führung und einem schnellen Break im dritten Satz, kämpfte der Schwede um seine Chance im Match zu bleiben. Diese Chance sollte er auch bei 5:4 und Aufschlag Federer haben. 30:40, Breakball für Söderling zum 5:5, aber dann kam der coole Schweizer und erfüllt sich seinen langersehnten Traum vom French Open Triumph. Damit ist Federer nun der sechste Spieler der Tennisgeschichte, der alle Grand-slam-Titel mindestens einmal gewinnen konnte. Mit seinem insgesamt 14. Grand-Slam-Titel zog er nun mit dem bisherigen Rekordhalter Pete Sampras (USA) gleich. Bei der Siegerehrung zeigte sich Roger Federer sichtlich berührt und meinte: „Es ist absolut unbeschreiblich, mir fehlen die Worte. Dieser French-Open-Triumph ist vielleicht mein größter Sieg – ein riesiger Dank an das französische Publikum, das mich immer unterstützt hat“. Als dann noch die Schweizer Nationalhymne erstmals in Paris gespielt wurde, liefen bei Roger Federer die Tränen über das Gesicht. Die 1,06 Millionen Euro Preisgeld haben Federer bestimmt nicht zum Weinen gebracht… Alle 4-Grand-Slams zu gewinnen, das war zuletzt vor rund 10 Jahren Andre Agassi (Sieger 1999) gelungen, da war es kaum überraschend, dass er den „Coupe de Mousquetaire“ überreichte und anschließend sagte: „Roger verdient diesen Triumph. In einer Tenniskarriere bei allen vier großen Major-Turnieren zu gewinnen, ist eine der größten Leistungen im Tennisspport überhaupt“.
Roger Federer, Wilson und Nike

Roger Federer, Wilson und Nike

Bei „Fritz-Walter-Wetter“, wie 1954 im Fußball WM-Endspiel von Bern, war der Schweizer „Ausnahmekönner“, der bis 2003 alle großen Titel gewonnen hatte, durch nichts aus der Ruhe zu bringen. Nach den bitteren Niederlagen der letzten Jahre als Nummer 1 der Tenniswelt, jeweils gegen die Nummer 2 Rafael Nadal, drehte Federer in diesem Jahr den Spies! Nun endlich kann er sich einreihen zu großen Namen wie Andre Agassi, Fred Perry, Don Budge, Rod Laver und Roy Emerson. Ebenso historisch war der Einzug zum 19. Male in ein Grand-Slam-Finale, zuvor gelang dies nur Ivan Lendl. Dieser historische Sieg ist auch ein großer Triumph für die beiden Ausrüsterfirmen Nike und Wilson. Immerhin schauten mehrere Millionen Zuschauer weltweit das mit 16 Millionen Euro dotierte Spiel. Federer, der seit Jahren in Nike Sportswear triumphiert und mit einem Wilson Tennisschläger (Wilson K Six-One Tour) geniale Hits produziert. Wenn Sie einen Wilson Tennisschläger kaufen möchten, dann schauen Sie doch einfach beim Tennis Onlineshop von Tennis-World Brock vorbei. Im großen Sortiment an Wilson Tennis Racquets finden Sie neben dem Racket von Roger Federer auch andere tolle Tennis-Schnäppchen.

, , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Team Wilson Tennisprofis bei den French Open

Wilson ist einer der größten Sportmarken und insbesondere für den Tennissport glänzt Wilson immer wieder mit großartigen Produkten und einzigartigem Service. Gibt es eigentlich so etwas wie eine Lieblingsmarke? Hängt das vom Lieblings-Profi-Spieler ab oder wächst eine Markenzuneigung historisch?

Roger Feder, Wilson Racket - Win a trip to New York

Roger Feder, Wilson Racket – Win a trip to New York

Ich denke, dass  Roger Federer, der den Tennissport bei den Herren in den letzten Jahren mitdominiert hat, einen großen Anteil an der Größe und Bekanntheit von Wilson hat. Roger Federer ist ein hervorragender Werbebotschafter, ein sympathischer Kerl und ein herausragender Tennisspieler. Glaubt man dem US-Magazin „Forbes“, so zählt Roger Federer zu den 100 einflussreichsten Berühmtheiten der Welt und ist mit Platz 27 sogar einflussreicher als der US-Präsident Barak Obama, der lediglich auf Platz 49 rangiert. Naja, Federer hat immerhin 13-Grand-Slam-Titel in seiner Karriere gewonnen und in ein paar Tagen soll nun auch endlich der begehrte Triumph bei den French Open folgen. Nie konnte Roger Federer (Wilson Schläger K Six.One Tour) das größte Sandplatzturnier der Welt gewinnen, dass in diesem Jahr mit über 8 Millionen Euro dotiert ist. In den letzten 4 Jahren war der unumstrittende „Sandplatz-König“ der Spanier Rafael Nadal, der 2009 nach über 80 ungeschlagenen Partien auf der roten Asche von Paris gegen Robin Söderling (Schweden) frühzeitig die Koffer packen musste – eine der größten Tennissensationen dieser Tennissaison.

Zurück zur „Forbes-Liste“: Das Ranking basiert auf Einnahmen aus dem Entertainmentbereich sowie Medienpräsenz (Print, Fernsehen, Internet). Demzufolge ist Federer der bedeutenste Europäer und liegt bei rund 33 Millionen US-Doller im letzten Jahr. Im Vergleich zu anderen Sportarten: Der Golfstar Tiger Woods liegt auf Platz 5 und der Basketballer Kobe Bryant auf Platz 10. In diesem Zusammenhang ist es kaum verwunderlich, dass der Tennis-Riese WILSON mit Roger Federer als Sport- und Tennis-Ikone einen echten Glücksgriff für die Vermarktung seiner Produkte gemacht hat. Auch wenn die jüngern Profis noch nicht diesen Einfluss auf die breite „Tennis-Masse“ haben, sind die jüngsten Erfolge sehr beachtlich. Das Medien-Interesse bei den French Open ist enorm und wenn ein Juan Martin Del Potro aus Argentinien (Wilson Racket K Six.One 95) ins Halbfinale einzieht oder der Lokal-Matador Jo-Wilfried Tsonga (Wilson Racquet Kobra Tour) wie auch Philipp Kohlschreiber (Wilson K Blade 98 Racket) in der 2. Turnierwoche stehen und bis ins Achtelfinale vorstoßen, dann hat man eine direkte Linie zwischen WILSON und ERFOLG IM TENNISSPORT.

Zu den Herren der Tenniszumpft reihen sich nahtlos die erfolgreichen Wilson WTA Profispielerinnen ein. So stand beispielsweise die US-Amerikanerin Serena Williams (Wilson K Blade Team Racket) ebenso im Viertelfinale wie die junge Rumänin Sorana Cirstea (Wilson Tennisschläger K Blade 98). Für den ungarischen Tennismarkt sehr wichtig ist Agnes Szavay, die mit einem Wilson K Tour Schläger bis ins Achtelfinale von Paris vorgestoßen war.

Im reinen Wilson-Halbfinale von Paris stehen sich heute Nachmittag Roger Federer und Juan Martin Del Potro gegenüber. Im Head-to-Head steht es 5:0 für Federer, aber das zählt heute Nachmittag nicht. Del Potro bot bisher in Paris eine hervorragende Leistung und spielt im Viertelfinale den Spanier Tommy Robredo „locker“ in drei Sätzen weg. Bei Federer, der fast gegen Tommy Haas verloren hätte, wächst auch zunehmend der Druck die French Open endlich mal zu gewinnen. Nadal ist ausgeschieden und nun heißt es für Roger Feder: „Wenn nicht jetzt wann dann?“ … so oder so steht ein Wilson Team Spieler im Finale und das wird weltweit übertragen! 😉

Für die Vermarktung und den Verkauf der hochwertigen Wilson Tennisartikel gibt es auch nach der Zeit von Federer bereits jetzt schon neue, jung Sport-Botschafter, die in ihren jeweiligen Heimatländern teilweise fanatisch geehrt und verehrt werden. Für den deutschsprachigen Raum und den Absatz von Wilson Tennisschläger bzw. Wilson Tennistaschen und weitere Wilson Tennisprodukte ist Roger Federer definitv ein mitentscheidender Faktor.

Sollten Sie Interesse an Wilson Tennisprodukte von Roger Federer haben, so schauen Sie im großen Angebot bei Tennis World vorbei. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Einkaufen! Mehr Informationen:  „Wie gewinne ich eine Reise mit Roger Federer nach New York?“  gibt es auf der Homepage von Emmi.

, , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

ARAG World Team Cup – Deutsches Tennisteam steht im Finale

Die sogenannten Deutschen Tugenden „Kampfkraft, Biss, Ehrgeiz und Siegeswille“ und ein herausragendes Deutsches Tennisdoppel sorgen für den Sieg über Schweden und dem daraus resultierenden Finaleinzug bei den Mannschafts-Weltmeisterschaften im Düsseldorfer Rochusclub.

Nachdem Rainer Schüttler gegen Robin Söderling eine historische Niederlage mit 6:0, 6:0 („Brille“) hinnehmen musste, wahrte Philipp Kohlschreiber (Wilson Tennisschläger) mit einem deutlichen Sieg im 2. Einzel mit 6:1, 6:2 gegen Andreas Vinciguerra die Chancen auf das Finale. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1 musste das Doppel zwischen Deutschland und Schweden entscheiden.

Wie schon gegen die USA zeigte sich das Deutsche Doppel mit Nicolas Kiefer und Mischa Zverev in hervorragender Verfassung. Schlussendlich war auch ein Portion Glück dabei beim knappen 7:6, 4:6, 13:11 Erfolg über die schwedische Doppelpaarung.

Nun ist es aber soweit, Deutschland zieht zum insgesamt 7.Mal in das Finale ein und spielt am Samstag, 23.05.09 ab 12:00Uhr gegen den WM-Debütanten Serbien. Deutschland gewann den ARAG World Team Cup bereits in den Jahren 1989, 1994, 1998 und 2005. Die Finalspiele 1993 und 2006 gingen jedoch verloren.

Teamchef Patrick Kühnen ist sehr glücklich und erklärte ganz entspannt: „Wir wussten, dass wir die Chance haben, das Endspiel zu erreichen“ und Mischa Zverev, der 21-jährige Youngster im Deutschen Team meinte „Das ist der größte Tag in meinem Leben“… Naja, hoffentlich nur bis zum Wochenende, denn wenn die Deutsche Tennismannschaft tatsächlich zum 5.Mal den Titel holen sollte, dürfte dies der größte Tag von Zverev werden. ..

Mehr über das Deutsche Tennis Team mit Rainer Schüttler, Nicolas Kiefer, Philipp Kohlschreiber und Mischa Zverev erfahren Sie hier.

Der Online Tennisshop von Tennis-World.de gratuliert der Deutschen Tennismannschaft recht herzlich zu diesem grandiosen Erfolg und wünscht viel Glück für das Finale…

Die neuen Head Tennisschläger Youtek Speed Serie von Novak Djokovic sind ab sofort verfügbar!

, , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Tennisschläger Wilson K Factor mit Feliciano Lopez

Heute möchte ich gerne ein wenig über einen der Branchenprimusse Wilson und das K Factor Tennis Racket schreiben. Die hochwertigen Wilson K Factor Tennisschläger werden natürlich von etlichen Spielerinnen und Spielern auf der ATP und WTA Tour gespielt….

Sie kennen alle die „Williams-Schwestern“ Serena und Venus. Venus Williams, die US-Amerikanerin hat mit dem Wilson K Factor Tennisracket 2008 zum bereits 5.Mal die All England Championships von Wimbledon gewonnen. Ausserdem stand Venus mit Ihrer Schwester Serena 2008 im Doppelendspiel der Olympischen Spiele von Peking, wo Sie die Goldmedaille holten. Serena, die ebenfalls bereits mehrere Titel auf der WTA Tour gewinnen konnte spielt auch den Wilson K Factor Schläger. Sie empfiehlt das neue K Faktor Blade Team Racket von Wilson. Das aktuelle Wilson K Blade Team Racket von Serena und Venus Williams ist ein Tennis Schläger mit perfekter Mischung aus Stabilität und bester Kontrolle. Aufgrund des großen Kopfes bekommt man mit dem Wilson K Factor Blade Team Schläger noch mehr Power. Ideal für sportliche Spielerinnnen.

Nun ist es aber genug mit dem K Factor Blade Team und den beiden Williams Schwestern. Eigentlich wollte ich ja über einen meiner Lieblingsspieler auf der ATP Tour sprechen. Leider ist Feliciano im Jahr 2009 noch nicht so gut drauf. Bisher sprang lediglich das Viertelfinale in Marseille und das Halbfinale in Sunrise bisher raus.

wilson_feliciano_lopez_k_facNaja, traurig sind wir deshalb nicht. Bei mittlerweile über 4 Millionen US-Dollar Preisgeld müssen wir ja auch nicht jammern. Feliciano Lopez, der attraktive Spanier, geboren am 20. September 1981 in Toledo lebt in Madrid, Spanien. Lopez ist 187 cm groß und 85 kg schwer. Feliciano Lopez ist Linkshänder und spielt seit 1997 auf der PRO Tour. Seine Coaches sind Galo Blanco und Albert Costa. Das aktuelle ATP Ranking ist 31. „Wir kommen wieder…“ Das beste Weltranglistenergebnis war im Januar 2005 mit Platz 20. Mit mittlerweile knapp 28 Jahren kann man nicht mehr von einem jungen wilden sprechen sowie die Racuet Rebels in der neuen HEAD Kampagne tituliert werden aber wir fühlen uns immer noch sehr jung und frisch.

Feliciano ist einer der Wilson Werbebotschafter. Wilson ist eines der größten Tennis Unternehmen auf der Welt. Roger Federer spielt auch einen Wilson Tennisschläger. Aber zurück zu Feliciano. Feliciano Lopez spielt das Wilson Racket K Pro. Das K in (K)Faktor steht übrigens für Kontrolle oder auch Kontrol bzw. englisch Control. Naja, was soll`s: Kontrolle halt!

Natürlich erzeugt der K Pro neben Kontrolle auch einen hervorragenden Spin, Power und Attitude! So, wer weiß jetzt nicht was Attitude heißt? Haben doch schon die Musikband Die Ärzte vor Jahren gesungen: [….Attitüde…]

Also, lange Rede kurzer Sinn. Der Wilson K Pro Tennisschläger unterstützt das druckvolle, aggressive Spiel von Feliciano Lopez bestens und hoffentlich reicht es in knapp zwei Wochen bei den French Open zum Sieg über Rafael Nadal, den Raffa gilt es wohl zu schlagen, wenn man Sieger in Paris werden will. Ok, wahrscheinlich ist Lopez trotz des Wilson Wunderrackets nicht in der Lage die French Open zu gewinnen, aber träumen darf man ja oder.

Ach übrigens, neben dem K Faktor Tennisschläger hat Wilson auch noch so einige andere Tennisartikel im Sortiment. Schauen Sie einfach selbst: die Wilson Tennistasche Pro Tour in verschiedenen Farben, aber auch die Wilson Tennisschuhe sind zu empfehlen.

, , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Cilic lässt Kohlschreiber keine Chance

BMW Open in München – ATP Tour der 250er Kategorie und ein weiterer deutscher Tennistraum ist geplatzt. Kohlschreiber, der vor dem Turnier in München noch ankündigte: „Das Ziel ist das Finale“, musste frühzeitig die Segel streichen.

Bereits in der 2. Runde des 32er-Hauptfeldes war für „Kohli“ Schluss. In einem mehr als einseitigen Spiel unterlag der Deutsche in nur 77 Minuten dem jungen Kroaten Marin Cilic. Cilic, der sich ein paar Tage zuvor bei einer Head-Autogrammstunde noch freundlich und locker den Fragen einiger Tennisfachhändlern stellte, gab Kohlschreiber im ersten Satz sogar die Höchststrafe. Mit nur lediglic 11 gewonnenen Punkte holte sich „Kohli“ eine deutliche 0:6 Klatsche ab. head_cilic_bmwopen_1

Im zweiten Satz lief es für den Deutschen besser, aber eine echte Siegeschance hatte er nicht. Zu druckvoll und dominant war das Spiel von Marin Cilic (FILA Tennisschuhe). Der Head Profi, der für sein aggressives und druckvolles Spiel einen Head Tennisschläger Modell Radical Pro spielt, hatte nur einen kleinen Wackler, in dem das Spiel hätte spannend werden können. Beim Spielstand von 5:4 Cilic und Aufschlag Cilic kam es zum Zwischenstand von 0:30 aus Aufschlägersicht. Mit ein paar krachendenen Aufschlägen und schnellen Vorhänden konnte der Kroate aber seine Lehrstunde fortsetzen und souverän seinen 2. Matchball zum ungefährdeten 6:0, 6:4 fortsetzen.

Kohlschreiber (Wilson Tennisschläger) merkte man deutlich an, dass er mit seinem Auftritt auf deutschem Boden sehr unzufrieden war. Beim Heimspiel bei den BMW Open hatte er sich ein höheres Ziel gesteckt, das Finale sollte es eigentlich sein. Naja, so setzt sich der Trend „frühes Aus“ für deutsche Tennisherren auf der ATP Tour leider fort.

Kohli, der nach dem Spiel Rede und Antwort stand meinte: „Ich weiß nicht, ob ich frustriert sein oder mich schämen soll. Wie beim Boxen hätte ich mir insbesondere im 1. Satz gewünscht, dass mein Trainer das Handtuch wirft“. Cilic, der Sieger von Chennai und Zagreb 2009, war einfach eine Nummer zu groß für den Augsburger.

Wir vom Tennis Onlineversand sagen: „Nicht Aufgeben Kohli, es geht immer weiter!“ bmwopen_dominikschulz_1

Und für die anderen deutschen Tennisfans bleibt die Hoffnung auf ein 16-jähriges Nachwuchstalent, dass ebenfalls bei den BMW Open antrat. Dominik Schulz (Head Tennistasche), dem neuen „deutschen Rafael Nadal“ steht hoffentlich ein große Zukunft bevor. Zugegeben der Vergleich hinkt noch etwas aber die langen Haare und der Linkshändergriff erinnern doch schon sehr an Rafa… Bei Head setzt man frühzeit auf das Supertalent und nahm ihn unter Vertrag. Leider war für den jungen Schulz bei den BMW Open frühzeitig in der Qualifikation zur Hauptrunde schluss. Bei den Erwachsenen ist es halt nochmal ein wenig anders, das musste auch seine zahlreich erschienene und mitzitternde Familie plus Trainerstab, insbesondere Fitness- und Mentalcoach Stefan Mayrhofer, als Fazit festhalten. bmwopen_dominikschulz_train

, , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Kohlschreiber und Kiefer sagen in Halle zu

Philipp Kohlschreiber, der Vorjahresfinalist wird 2009 bei den Gerry Weber Open dabei sein. Im Zeitraum vom 06. – 14.06.2009 wird in Halle/Westfalen beim einzigen deutschen ATP Ranglistenturnier auf Rasen aufschlagen. Der deutsche Davis Cup Spieler aus Augsburg verkündete heute seine Startzusage für die Gerry Weber Open. Der Titelverteidiger Roger Federer (Wilson Tennisrackets) aus der Schweiz, der Weltranglistendritte Novak Djokovic (Youtek Head) aus Serbien sowie der Franzose Jo-Wilfried Tsonga und Nicolas Kiefer (Sieger 1999) haben ebenfalls für Halle zugesagt.

Bei dem diesjährigen Rasenturnier wird ein Feuerwerk an Entertainment angezündet. Die deutschen Kult-Musiker Münchner Freiheit, der Österreicher DJ-Ötzi und auch die Echo Preisträgerin Susi Heinzmann werden Ihr Können zum Besten geben. Sichern Sie sich jetzt bereits Ihre Karten. Ein tolles Rahmenprogramm erwartet Sie, natürlich gibt es auch Spitzentennis vom Allerfeinsten. Als ideale Vorbereitung für das weltgrößte Rasenturnier in Wimbledon kann man von den Tennisassen der Szene Topleistungen erwarten.

Kohlschreiber, der letztes Jahr im Finale deutlich gegen Federer mit 3:6 und 4:6 unterlegen war, hat sich nach dem grandiosen Auftritt im Davis Cup gegen Österreich einiges vorgenommen. Als Sieger der Einzelkonkurrenz gibt es 118.000 Euro und 225 Weltranglistenpunkte. Wir wünschen allen Besuchern eine tolle Woche bei den 17. Gerry Weber Open in Halle / Westfalen.

Den offiziellen Spielball konnten wir noch nicht recherchieren. Egal mit welchen Tennisbällen die Jungs servieren werden, Aufschlagsgeschwindigkeiten von mehr als 220 km/h dürfen wir sicherlich erwarten. An dieser Stelle sei gesagt, dass Roger Federer mit dem neuen Wilson Tennisschläger (K) Six-One Tour an den Start gehen wird. Mit der neuen (K) Technologie hat eine überragende Ballkontrolle und spitzenmäßiges Ballgefühl. Naja, wir werden ja sehen ob es für den Turniersieg reicht….

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Djokovic bezwingt Tommy Haas, Nadal gewinnt Indian Wells

Novak Djokovic In der dritten Runde des ATP-Turniers in Indian Wells war für Tommy Haas (Dunlop 3Hundred Schläger) gegen den Vorjahresgewinner Novak Djokovic Endstation. Der deutsche Davis-Cup-Spieler Haas unterlag den an Nummer drei gesetzen Novak Djokovic (Head Youtek Speed Pro Racket) in glatten zwei Sätzen. Mit 2:6 und 6:7 (1:7) wurde Tommy Haas gegen den Top-Ten-Player aus Serbien regelrecht vorgeführt. Djokovic zog somit ungefährdet ins Achtelfinale ein. Novak Djokovic spielt und empfiehlt Wilson Produkte, insbesondere die neuen Wilson Tennisschläger.

Tommy Haas Das Finale bestritten am Sonntag der Schotte Andy Murray und der Spanier Rafael Nadal. Die Nummer 1 der Tenniswelt siegte in nur 80 Minuten klar mit 6:1 und 6:2. Der Sieg in Indian Wells/Kalifornien war für den Top-gesetzten Spanier Rafa Nadal bereits der 33. Titel seiner Karriere und der insgesamt 13. Sieg bei einem Turnier der Masters Serie. Trotz des klaren Sieges zeigte sich Nadal gewohnt fair. „Auch wenn Andy Murray (Head Radical) nicht sein bestes Tennis zeigen konnte, war er doch immerhin der einzige Top-Ten-Spieler, den er in diesem Jahr noch nicht besiegen konnte“, so Nadal. Wir führen alle gängigen Wilson Tennisprodukte, wie die Profis sie spielen. Von Wilson Tennisbälle, Wilson Tennisschläger, Wilson Saiten bis hin zu Wilson Tennistaschen und Wilson Tennisschuhe.

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

1 Kommentar