Beiträge getagged mit Andy R

Nadal verliert Auftaktmatch, Vorhaben World No. 1 ist gefährdet

Der Schwede Robin Söderling hat dem Weltranglisten-Zweiten eine empfindliche Niederlage bei dessen Auftakt der Barclays ATP World Tour Finals versetzt. In der Gruppe B gewann Robin Söderling, der mit einem Head Youtek Radical Schläger spielt, mit 6:4, 6:4 glatt in zwei Sätzen.

Für Rafael Nadal bleibt die bittere Erkenntnis, dass er nach seiner Knieverletzung im Frühjahr diesen Jahres noch nicht 100%-ig fit ist und derzeit nicht auf dem Level einer „Nummer 1“ spielt. Nadal im Interview: „Es ist sicher nicht der richtige Moment, um von der World No. 1. Ich spiele derzeit nicht mein bestes Tennis, oder etwa doch?“

Fernando Verdasco, World No. 8, Tecnifibre Racket

Fernando Verdasco, World No. 8, Tecnifibre Racket

Klar ist, dass Raffa um dein Einzug in die Vorschlussrunde zittern muss und nur wenn er sich in der Folge des Turniers schadlos hält und das Finale am Sonntag in der O2-Arena von London gewinnt, dann kann er maximal einen Punktestand von 10.545 erreichen. Dies würde reichen, um die aktuelle No. 1 Roger Federer zum Jahreswechsel doch noch vom Thron zu stoßen. Roger Federer (aktuell 10.350 Punkte) seinerseits dürfte nach seinem Auftaktsieg gegen den Spanier Fernando Verdasco (Tecnifibre Tennisschläger) kein weiteres Spiel im Millenium Stadion am Themse-Ufer gewinnen, und nicht ins Halbfinale vorrücken!

Federer, der nach seinem Wimbledonsieg am 6.Juli diesen Jahres wieder die World No.1 wurde, hat derzeit einen komfortablen 945 Punkte Vorsprung. Ganz auszuschließen ist es jedoch nicht, dass Roger Federer seine beiden nächsten Gruppenspiele verlieren könnte, immerhin musste er in der vergangenen Woche beim ATP-1000 Turnier in Paris nach der ersten Runde die Heimreise nach einer Niederlage gegen Julien Benneteau antreten. Roger Federer muss in Gruppe A noch gegen den US Open Sieger Juan Martin Del Potro aus Argentinien spielen sowie dem Lokalmatador Andy Murray (Head Tennisschläger), der in diesem Jahr sechs Turniere gewinnen konnte. Ein weiteres Mal könnte der Schweizer ein Stück Tennisgeschichte schreiben. Erstmals nach über 20 Jahren, Ivan Lendl 1989, könnte er als zweiter Tennisprofi auf dem Tennisthron überwintern, nachdem er sich die No. 1 während des Jahres zurückgekämpft hatte. Aber auch Nadal spielt nicht in Topform und musste sich in Paris dem späteren Sieger Novak Djokovic (Head Youtek Speed Tennisschläger) im Halbfinale geschlagen geben. Auch wenn der ehrgeizige Mallorquiner wieder die World No.1 werden möchte, so hat im Robin Söderling (Head Tennis Racket), der nur als Nachrücker für den US Amerikaner Andy Roddick (Babolat Tennisschläger) in das Feld der weltbesten acht Tennisspieler gekommen ist, die zweite empfindliche Niederlage in diesem Jahr zugefügt.

Nach dem Australier Lleyton Hewitt (Yonex Tennisschläger) 2001 wäre es Rafael Nadal durch den Titelgewinn der World Tour Finals möglich beim Saisonfinale der weltbesten acht Tennisspieler doch noch die Spitzenposition der Weltrangliste zu übernehmen. Für den sympathischen Spanier wäre es ein „Happy End“ auf eine schwierige Saison. Rafael Nadal, spielt mit dem Babolat Aero Pro Drive Schläger mit Cortex System und Aero Modular Technologie, hatte in diesem Jahr ein „Tal der Tränen“ zu durchleben. Erst musste er in Runde 2 der French Open überraschend gegen Robin Söderling die Segel streichen, konnte anschließend wegen einer Knieverletzung in Wimbledon nicht antreten und dann auch noch die Scheidung der Eltern.

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare