Beiträge getagged mit BTV

US Open: Haas trifft auf Verdasco

Beim letzten Grand Slam Turnier des Jahres zog Tommy Haas als erster deutscher Tennisprofi in die dritte Runde der US Open und trifft nun auf den an 10-gesetzten Spanier Fernando Verdasco. Der Deutsche lies den US-Amerikaner Robert Kendrick keine Chance und wurde seiner Favoritenstellung gerecht. Die Nummer 20 der Setzliste, Tommy Haas, machte in knapp 2,5 Stunden kurzen Prozess und siegte in drei Sätzen mit 6:4, 6:4, 7:6 (7:3). Im Vergleich zur Erstrunden-Partie war Tommy Haas sichtlich gelöster und wirkte nicht so verkrampft. Insgesamt spielt der inzwischen 31-jährige „Wahl-Amerikaner“ zum 13. Mal in Flushing Meadows.

Tommy Haas

Tommy Haas

Die Zuschauer von New York sind mit ein Grund warum die US Open für Tommy eines der schönsten Turniere im Veranstaltungskalender sind. Haas selbst spricht von einer tollen Atmosphäre rund um die Anlage und hofft, dass er auch in diesem Jahr mindestens in die zweite Woche kommen kann. Immerhin stand Haas bei den US Open mehrfach im Viertelfinale und in diesem Jahr ist er seit langer Zeit wieder mal verletzungsfrei. Wohin das führen kann haben die tollen Ergebnisse bei den French Open und in Wimbledon gezeigt. Im Finale von Halle schlug Haas sogar die Nummer 3 der Welt Novak Djokovic (Youtek Speed Tennisschläger).

Auf die Begegnung mit Fernando Verdasco freut er sich schon. Trotz einer 2:0-Bilanz auf Hartplatz gegen den Spanier ist der Deutsche gewarnt, denn Verdasco zeigte eine höchst ansprechende Vorstellung gegen Florent Serra aus Frankreich. Mit 6:3, 6:0, 6:3 hatte der Linkshänder Verdasco einfach die besseren Argumente und Serra konnte gegen die „peitschende“ Vorhand und dem druckvollen Spiel wenig ausrichten. Zuletzt spielten Verdasco und Haas auf Hartplatz im März 2008 in Indian Wells gegeneinander, damals gewann Haas knapp mit 7:6, 4:6, 6:1. Aus deutscher Sicht wollen wir hoffen, dass es am Samstag, den 05.September zum erneuten Sieg von Tommy Haas gegen Fernando Verdasco kommt.

Fernando Verdasco

Fernando Verdasco

Werbung:
In jedem Fall haben die Ausrüsterfirmen der Stars ein Millionen-Publikum an den TV-Bildschirmen, im Internet sowie auf der Anlage in Flushing Meadows.
Racket-Ausrüster von Fernando Verdasco ist die Firma Tecnifibre. Verdasco spielt den Tecnifibre T-Fight 295 Vo² Max. Der Tecnifibre Tennisschläger wiegt lediglich 295 Gramm. Das Tour Player Engineered Racket T-Fight 295 VO² Max von Tecnifibre fängt durch die stabilen Carbonfasern, welche im Rahmen verarbeitet sind, die Racketenergie auf und sorgt für mehr Kontrolle beim Schlagen.

Schlägerlieferant bei Tommy Haas ist seit kurzem die Firma Head. Nach einer langen Zeit bei Dunlop hat sich der Wahl-Amerikaner, der häufig am BTV-Stützpunkt von Oberhaching trainiert, immerhin ist sein Tour-Coach Thomas Högstedt dort Leiter des Trainerstabs, für die Österreicher entschieden, die ihren deutschen Sitz in der Nähe von München haben. Haas spielt das neuen Head Prestige Pro Racket mit Microgel Technologie. Dank MicroGel™ Technologie hat das neue Tour-Racket von HEAD erstaunliche Reaktionsqualitäten und liegt besser und stabiler in der Hand als je ein Racket zuvor. Mit seinen 325 Gramm Gewicht bietet der Head Tennisschläger Microgel Prestige Pro perfektes Handling, optimale Kontrolle und maximale Power.

, , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Dunlop 4D Schläger Test in Frankfurt

Im Februar 2009 hatte Dunlop eine Testaktion in Frankfurt einberaumt – Zu testen gab es die neuen Dunlop 4D Rackets. Dunlop hat auf der Anlage des Prodealers Behdad Rastegaran in Frankfurt insgesamt knapp zei Dutzend Turnier-, Club- und Freizeitspielern die Möglichkeiten geboten, an einem exklusiven Schläger Test teilzunehmen. Die neue Dunlop 4D Schlägertechnologie und das komplette 4D Sortiment wurde vorgestellt und von den Teilnehmern auf Herz und Nieren getestet. Jeder Spieler hatte dafür 2h Zeit. Kaum überraschend war, dass die Tester allesamt eine positive Meinung zu den neuen Dunlop 4D Rackets abgaben und der Dunlop Test in Frankfurt so durchwegs erfolgreich verlief. Die exakten Ergebnisse der von allen Testern ausgefüllten Fragebögen wird Dunlop dahingehend verwenden, um die Ansprüche, Wünsche und Bedürfnisse von Club-, Freizeit- und Turniertennisspielerinnen und -spielern in Zukunft noch besser erfüllen zu können.
Da die Testaktion, die über ein Online Anmeldeportal promoted wurde eine herausragende Anzahl an Interessenten und Testbewerbern hervorgebracht hat und die Anzahl für den Schlägertest auf 20 Tester limitiert werden musste, plant man bei Dunlop weitere Test-Aktionen, insbesondere weil dieses Testangebot schränkt sehr erfolgreich verlief und eine durchwegs positive Resonanz gezogen werden konnte. Zur Freude aller Beteiligten war man froh und stolz, dass man den Profi Trainer und Dunlop Coach Michael Geserer auf der Anlage in Frankfurt vorstellen konnte, welcher gerne für diese Dunlop Testaktion seine Beteiligung zusagte. Wie sich das für einen Tennisfachmann und Profi Trainer gehört, horchte er geduldig den vielen Fragen zum Thema Tennis, Training, Profitennis, junge Talente, Ranglistenturniere, Sportmedizin, uvm. und gab den 20 ausgewählten Testpersonen fachkundige Antworten. Sein Tennisspiel, dass natürlich auf höchstem Niveau ist, stellte er anschließend auf dem Court in Frankfurt unter Beweis. Insgesamt war die Testaktion ein großer Erfolg und ein toller Tag für alle Beteiligten. Als letztendlicher Sieger gehen allerdings die Dunlop Rackets vom Platz. Game, Set, Macht – Dunlop!

, , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Transparenz, Vergleichbarket und mehr Attraktivität mit den neuen Tennis Leistungsklassen

BTV Flyer zu den neuen Leistungklassen Der Mensch ist so, gegenüber Veränderungen reagiert er erstmal mit Skepsis. Das betrifft sicherlich auch die in 2009 neu eingeführten Leistungklassen (LK) des Bayerischen Tennisverbandes, welche bei den Erwachsenen die „alten“ Meisterschaftspunkte ablösen. Für die rund 160.000 aktiven Spieler der Medenrunde sowie Teilnehmer an Turnierveranstaltungen soll dies Vorteile bringen, insbesondere erwartet man sich mehr Transparenz und Vergleichbarket und mehr Attraktivität in der bayerischen Turnierszene. Bis sich die Leistungsklassen bei den Verantwortlichen der Vereine durchgesetzt haben, darf munter weiter diskutiert werden…

Wie bildet sich die Leistungsklasse (LK)?
Zur Einstufung der Leistungsklasse wurde die Punkte der Medenrunde bzw. die Spielergebnisse der Jahre 2007 und 2008 herangezogen. In Einzelfällen muss die Leistungsklasse evtl. der tatsächlichen Spielstärke angepasst werden. Hier sind die jeweiligen Vereine gefragt, sollte je nach Bedarf die LK eines Spielers korrigiert werden müssen! In der Regel ist der Sportwart hierfür verantwortlich. Die Korrektur musste bis zum 15.03.2009 vorgenommen werden, diese konnte nach oben wie auch nach unten verschoben werden. Ab der kommenden Saison werden sich „fehlerhafte“ Einstufungen reduzieren, da man auf die Spielergebnisse von 2009 ebenfalls zurückgreifen wird. Die Einstufung in die LK erfolgt dynamisch je nach Spielstärke. Diejenigen Spieler, welche bislang noch keine Leistungsklasse zugeordnet hatten, bekommen über die Mannschaftsmeldung ein LK zugewiesen.

Welches Basiswissen zur Leistungsklasse muss ich haben?
Aktuell sind 23 LK`s, die alle Altersbereiche umfassen, identifiziert. Am Stärksten sind die Spielerinnen und Spieler der LK 1 gerankt. Hierbei bediente man sich der offiziellen Rangliste des Deutschen Tennisbundes (DTB). Herren, die eine Platzierung zwischen 1-700 und Frauen, die eine Platzierung zwischen 1-500 aufweisen, sind in der LK 1 gelistet. In den LK 20-23 befinden sich Spieler der unteren Spielklassen mit deutlich schwächerem Leistungsniveau. Im Vergleich zu den bisherigen Meisterschaftspunkten wird im Leistungsklassen-System zwischen den Geschlechtern unterschieden, jedoch findet keine Unterscheidung der Altersklassen statt (beginnend beim Alter von 11 Jahren). Grundlage der LK sind die Richtlinien des DTB. Der jeweilige Landesverband kann diese Richtlinien über die jeweiligen Durchführungsbestimmungen anpassen und verändern.

In welchen Landesverbänden kommen die LK`s zum Einsatz?
In den Landesverbänden Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden und Westfalen sind die LK`s zum Teil seit mehreren Jahren im Einsatz. Ab 2009 führen das LK-System die Verbände Bayern, Schleswig-Holstein, Hamburg und Mittelrhein ebenfalls ein. Ab 2010 folgen die Verbände Thüringen, Sachsen und Württemberg. Bis 2011 werden 16 von insgesamt 18 Landesverbänden das LK-System einführen.

Welche Ergebnisse werden in das LK-System überführt?
Einmal pro Jahr am 30.September werden alle Siege der Medenrunde sowie der Turnierveranstaltungen mit Ranglistenstatus überführt und die LK des jeweiligen Spielers errechnet. Die neue LK gilt dann wiederum für ein Jahr.

Welche Vorteile hat das LK-System?
Da die Ergebnisse der Turnierszene bei der LK-Einstufung mitwirken zeigen die Erfahrungen aus anderen Verbänden, dass wieder mehr Teilnehmer bei Turnieren mit Ranglistenstatus vermeldet werden konnten. Man erhofft sich daher einen deutlichen Aufschwung der Turnierszene. Da die LK nach einer einfachen Berechnung festzustellen ist und übersichtlich im Internet dargestellt wird, kann sich jeder Spieler über seinen aktuellen Leistungsstand informieren, aber auch der Gegner! Da die LK keinen Unterschied der Altersklassen kennt, dient das LK-System einer besseren Vergleichbarkeit – lediglich eine LK, egal welche Altersklasse.

Wo findet man die eigene LK?
Für den Landesverband Bayern muss man zunächst die Homepage des BTV anklicken und hier auf den Reiter „Vereine“. Man sucht sich den gewünschten Verein heraus (über die Suche) und klickt in der linken Seitennavigation auf „Namentliche Meldung“ oder auch „LK-Vereinsübersicht“. Jetzt müssen Sie nur noch nach ihrem eigenen Namen suchen und schon haben Sie die Einstufung Ihrer aktuellen Leistungsklasse.

Haben Sie für die kommende Saison schon die passende Tennissportswear? Wenn Sie auf den Turnieren durch Bayern reisen, sollten Sie Ihre Tennisbekleidung sorgfältig einpacken. Vergessen Sie nicht, ausreichend Griffbänder und evtl. auch Tennissaiten zu den Turnieren mitzunehmen. Ein Bespannungsservice ist meistens vor Ort.

, , , , , , , ,

Keine Kommentare

Bayerischer Tennisverband (BTV) trauert um Hermann Wolfrum

Hermann WolfrumSoeben hat uns die eMail des IT Referenten vom BTV mit der Information erreicht, dass der Ehrenvorsitzende Hermann Wolfrum, der auch lange Jahre Vorsitzender des Tennisbezirks Oberbayern war, am Donnerstag, dem 02.04.2009, mit 81 Jahren in einer Klinik in München gestorben ist. Beim amtierenden BTV-Präsidenten Helmut Schmidbauer, der 1994 das Amt von Wolfrum als Vorsitzender des Bezirks Oberbayern übernahm zeigte sich sehr bewegt. Schmidbauer, der Wolfrum in seinen verdienstvollen Tätigkeiten für das Tennis im Allgemeinen und insbesondere für das Tennis in Bayern, persönlich kennenlernte und schätzen lernte, sagte: „Der Bayerische Tennisverband verliert mit Wolfrum eine seiner großen Persönlichkeiten, er hat in den vergangenen Jahrzehnten den Tennissport in Bayern weiterentwickelt und maßgeblich geprägt“. Mitte der Siebziger Jahre übernahm Wolfrum das Vorstandsamt des Tennisbezirks Oberbayern und damit die Leitung von rund 500 Vereinen im größten Bezirk des Bayerischen Tennisverbandes (BTV). Erst knappe 20 Jahre später, Mitte der Neunziger Jahre löste ihn der jetzige Präsident des BTV`s Helmut Schmidbauer in seiner Funktion des Vorstandes im Bezirk Oberbayern ab. Die Beerdigung findet am Mittwoch, dem 8. April, um 13.00 Uhr im Waldfriedhof München statt (Neuer Teil, Lorettoplatz 3). Neben Freunde, Bekannte und Funktionäre werden sicher auch einige Vertreter der namhaften Tennishersteller wie Head, die ja aus Feldkirchen bei München ansäßig sind, erwartet. Wir würden uns freuen, wenn Sie einem verdienstvollen Funktionär und Tennisvisionär die letzte Ehre erweisen.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Tennis im Freien, ich freu mich!

Hallo Leute, gehört ihr auch zu denjenigen Tennisspielerinnen und Tennisspielern, die Winterrunde gespielt haben und den Hallenbelag und die Hallenatmosphäre nach über 4 Monaten nicht mehr abkönnen?

Knollis Prince TennistascheVersteht mich nicht falsch, ich spiele wirklich gerne in der Halle. Regelmäßig spielen wir ein Winter-Abo in der Tennishalle Oberaudorf („Bei der Siggi! Sportplatzstr. 19, 83080 Oberaudorf, Bayern, T: 08033/1621) am Freitag von 20-22Uhr und es macht wirklich sehr viel Spaß. Insbesondere auch deshalb, weil wir anschließend immer mit der Tennismannschaft noch ein wenig ausgehen. Das hebt die Stimmung und stärkt den Mannschaftsgeist. Schließlich wollen wir in der diesjährigen Medenrunde der Bezirksklasse 2 ein wichtige Rolle spielen.

Tennishalle OberaudorfNaja, wie schon erwähnt, die Tennishalle Oberaudorf ist wirklich super, nette Atmosphäre, angenehmes Klima, günstige Preise…. einfach gut! Kann ich empfehlen… aber ich freu mich doch schon wahnsinnig auf das Tennis spielen auf meiner geliebten roten Asche. Dann komme ich vielleicht auch dazu meine neue Prince Tennistasche und meine neuen Adidas Tennissachen zu präsentieren, die ich vor einiger Zeit günstig bei Tennis-world.de gekauft habe.

Den Blog hier finde ich übrigens total geil, da kann ich einfach so ein wenig über Tennis, neue Produkte, Hersteller, usw. schreiben…

Blogger:
Finde ich Klasse, dass die Typen von Tennis-World.de mir einen BenutzerAccount eingerichtet haben. Ich meine, ich schreib hier ein wenig und beim Einkaufen in deren Tennisshop bekomme ich auch noch ein paar Vergünstigungen, ist doch echt klasse!

Werde bestimmt öfter hier bloggen, würde mich freuen, wenn ihr mir Eure Eindrücke schildert bzw. kommentiert. Habt ihr auch die Nase voll von der Tenniswinterrunde? In welchem Tennisverein kann man schon Draußen spielen?

, , , , , , , , , , , , , , ,

1 Kommentar

Tennisplätze durch Mitarbeitereinsatz in gutem Zustand

Am Montagnachmittag trafen sich einige fleißige Mitglieder des Tennisvereins ASV Flintsbach e.V. zum Tennisplatz Frühjahrsputz. Rechtzeitig nach der Zeitumstellung auf die Sommerzeit (1h vor) konnte der Abteilungsleiter Hans Sachse einige Herren begrüßen. Unter der Anleitung von Paul Brock (Tennis-World), der seit Jahren für die Platzinstandsetzung sowie die unterjährige Tennisplatzbetreuung verantwortlich ist, wurde kräftig geschaufelt, gewalzt und gefegt. Paul Brock, der einen Tennisshop und einen Besaitungsservice betreibt, arbeitet auch als Tennistrainer und ist in diesen Zeiten überwiegend auf den Tennisplätzen im Landkreis Rosenheim zu finden. Er hat insgesamt 64 Plätze unterschiedlicher Tennisvereine instandzusetzen, damit die Tennissaison 2009 auf Asche eröffnet werden kann. Ab Mitte April regiert hier wieder Tennisball und Tennisschläger und dann heißt es „Game, Set, Match“.

„Um ein wenig Geld seitens des Tennisvereins ASV Flintsbach zu sparen, haben wir seit einigen Jahren einen Arbeitseinsatz für aktive Herren Mitglieder ins Leben gerufen“, so Kassier Alexander Hainz. Freundliche Unterstützung erhielt man seitens der Gemeinde, die einen Anhänger zur Verfügung stellten, auf dem der Vorjahressand aufgeladen und weggefahren werden konnte. Wichtig für den langfristigen Erhalt der Plätze ist das jährliche Abtragen des Vorjahressandes, das Walzen des Bodenbelages, das Entfernen des Laubes und das Aufsanden von ca. 7 Tonnen neuen Sand (3 Plätze). Obendrein ist es natürlich sehr wichtig, dass der Aschenbelag bei starker Hitze regelmäßig gewässert wird, aber das war nicht Teil der erledigten Arbeit heute. Vielmehr Aufgabe war es heute mit Schubkarre und Schaufel den alten Sand abzutragen und jährlich wiederkehrende Tätigkeiten in Angriff zu nehmen.

Da in Flintsbach häufig am Vormittag ein „fießer“ Südostwind weht (Erler Wind) ist es nötig, großflächige Windstopper am Zaun zu befestigen. Zudem kommt man seinen Verpflichtungen gegenüber den Sponsoren wie Sport Weiß, Studio Terme, Fa. Anton Fischbacher, Fa. Anton Kathrein und der Sparkasse Rosenheim nach, welche die Windstopper als Werbeflächen nutzen. Die 2,5m * 8m langen Windstopper sind von der Bahn aus gut zu sehen und die vorbeifahrenden Bahngäste können so ideal auf diese Unternehmen aufmerksam gemacht werden.

Der heutige Arbeitseinsatz war lediglich Teil 1. Am kommenden Freitag muss dann der finale, 2. Teil erledigt werden. Hierzu freuen wir uns auf fleißige Helfer aus dem Verein. Für Getränke ist übrigens gesorgt. Um 14Uhr ist Treffpunkt! Wer Anregungen hat bzw. Verbesserungsvorschläge zur jährlichen Instandhaltung der Tennisplätze, der darf sich gerne melden und einen Kommentar abgeben. Welchen Sand verwendet Ihr? 1-2 mm oder 2-4 mm?

Umfrage:

Was sollten diejenigen Mitglieder machen, die keine Zeit zum Arbeiten haben bzw. sich mit einer Ausrede abmelden?
a) nichts
b) 50,- Euro in die Mannschaftskasse
c) bei Heimspielen der Medenrunde Grillen und Abwasch übernehmen
d) Verein wechseln

, , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

1. German Indoors Beachtennis hervorragend besucht

Am Wochenende des 28. und 29.03.2009 fanden in München, im beach38° in der Friedrichstraße (Nähe Ostbahnhof), die 1. German Indoors Beachtennismeisterschaften statt. Mit dem beach38° hat der Veranstalter „np sports“ eine geniale Location für dieses Event ausfindig machen können. Insgesamt 95 Teilnehmer kämpften 2 Tage lang um Punkte und Platzierungen. Hervorragend besucht war die Herren-Doppelkonkurrenz mit insgesamt 32 Paarungen.

Die Favoriten Max Ambrosetti und Ricardo Gaia (Italien) konnten sich letztlich in einem spannenden Finale gegen ihre Landsleute durchsetzen und weitere Weltranglistenpunkte sammeln. Des Weiteren wurden Spiele in der Damen- Doppelkonkurrenz sowie in der 75+ (Mindestalter 75 Jahre) Mixed Konkurrenz ausgetragen. Die Sieger standen bei Redaktionsschluss leider noch nicht fest. Die 1. German Indoos Beachtennis wurden als Internationale Deutsche Meisterschaften angesetzt.

Neben Teilnehmern aus den verschiedenen Bundesländern konnten Paarungen aus Italien, Belgien und der Schweiz begrüßt werden.

Norbert Peick von der Sport und Eventagentur np sports GmbH hatte vor einiger Zeit die Idee zu diesem Event. Bis es jedoch zum 1. Aufschlag kam, musste der ehemalige Supervisor der Internationalen Tennis Förderation (ITF) und amtierender Schiedsrichterbetreuer des Bayerischen Tennisverbandes (BTV) die verschiedenen Verbände des Deutschen Tennisbundes (DTB), dem BTV und der ITV davon überzeugen. Nachdem auch noch Sponsoren für die Trendsportart gefunden werden konnten, standen der 1. German Indoors Beachtennis Meisterschaft nichts mehr im Weg.  Die Hauptsponsoren Head, Dunlop und Erdinger machten es überhaupt erst möglich, die Organisatoren mit den nötigen finanziellen Mitteln zu supporten.  Gespielt wurde einheitlich mit Dunlop Tennisbälle (Methodik, drucklos), welche die Ballgeschwindigkeit so sehr reduzieren, dass ein Spiel auf Sand überhaupt erst möglich ist. Die speziellen Beachtennischläger wurden größtenteils von der Herstellerfirma Head zur Verfügung gestellt. Für die Getränke sorgte die Erdinger Brauerei. Neben Punkten für die Weltrangliste, die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und Sachpreisen gab es für jeden Teilnehmer Essen+Getränke sowie ein T-Shirt als Andenken für diese hervorragenden Event.

Wir dürfen schon gespannt darauf sein, was Sabine und Norbert Peick als nächsten Event veranstalten. Eines ist Gewiss, die 2. German Indoors Beachtennismeisterschaften 2010 sind schon in Planung.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Aufstieg der Herren 30 von Flintsbach

Mit einer souveränen Saisonabschlussleistung haben es die Tennisherren der 30er Mannschaft des ASV Flintsbach geschafft. Der Aufstieg in die Bezirksklasse 2 konnte perfekt gemacht werden, und das am EM-Finaltag zwischen Deutschland und Spanien. Die Mannen um Mannschaftsführer Alexander Hainz blieben die ganze Saison über Verlustpunktfrei und konnten sich auch am letzten Spieltag eindrucksvoll durchsetzen.

Nach dem famosen Sieg folgt eine famose Aufstiegsfeier, welche die ganze Nacht angehalten hat. Auf dem Foto zu sehen von links nach rechts: Paul Brock, Martin Rauscher, Alexander Knoll, Fabian Funk, Alexander Hainz und Bernd Guggeis. Nicht zu sehen sind die erfolgreichen Mannschaftsspieler Roman Dirscherl und Andreas Salminger.

Herren 30 Mannschaft Tennis FlintsbachFoto

Für die bevorstehende Saison sind die Flintsbacher Herren gut gerüstet. Den ganzen Winter durch wurde hart trainiert und in wenigen Wochen gehts zum Trainingslager an den Gardasee. Bis zur Saisoneröffnung am 16.05.2009 beim TC Miesbach ist eh noch ein wenig hin. Zum 1. Heimspiel am Donnerstag, 21.05.2009 gegen den TC Schliersee wünschen wir uns gute Stimmung, jede Menge Zuschauer und 2 Punkte auf unserem Konto.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

BMW Open in München: Titelverteidiger Gonzalez sagt zu

Im Zeitraum vom 02. bis zum 10.05.2009 heißt es zum 94. mal „Vorhang auf“ für die Internationalen Tennismeisterschaften von Bayern, besser bekannt als BMW Open. Der Veranstalter BMW (Freude am Fahren) by FWU AG begrüßt auf der Tennisanlage von Iphitos München neben dem Titelverteidiger der Einzelkonkurrenz Fernando Gonzalez auch das Brüderpaar Bryan aus den USA. Das Weltklassedoppel der beiden Bryan`s, Mike und Bob (Prince Racquets) sorgt sicherlich für spannende Doppelbegegnungen bei den BMW Open 2009. Etwas besonderes haben sich die Veranstalter in diesem Jahr einfallen lassen. Für Tennisvereine gibt es Eintrittskarten zu gesonderten Konditionen. Genau heißt dies, beim Kauf von mindestens 10 Karten erhält man 15 Prozent Rabatt auf den Verkaufspreis sowie drei original Dunlop Tennisbälle mit einem eigenen Branding der BMW Open. Sollte sich ein Verein dazu entschließen gleich 20 Karten und mehr zu nehmen, dann garantiert der Veranstalter sogar 20 Prozent Rabatt. Weitere Vergünstigungen, u.a. VIP-Karten für die PlayersLounge und eine Vielzahl an Preisen erfahren Sie auf der offiziellen Homepage der BMW Open. Bei einer Onlinekartenbestellung nimmt der Besteller sogar an einer Verlosung teil. 1. Preis sind zwei Übernachtungen in einem TOP-Tennishotel in Deutschland.  Ich freue mich schon sehr auf spannende Spiele auf der roten Asche und hoffe für mein eigenes Spiel ein paar Tipps und wichtige Inspirationen zu bekommen. „Ball, Set, Match!“ Gespielt wird übrigens mit den Head ATP Tennisbällen.

, , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Tennisfreunde aufgepasst – alexman startet Tennisblog!

Herzlich Willkommen beim neuen Tennisblog von alexman. Ihr fragt Euch jetzt sicherlich „Was erwartet mich auf diesem Tennisblog?“ bzw. „Was ist ein Tennisblog überhaupt?“. Ein Blog ist im übertragenen Sinne ein Tagebuch und hat seinen Ursprung in der Schifffahrt. Vor hunderten von Jahren schrieben die Schiffskapitäne die wichtigen Zahlen, Daten, Fakten und News Ihrer Entdeckungsreisen in das sogenannte Logbuch. Im Zeitalter des Internets wurde diese Tätigkeit modifiziert und somit entstand der Weblog oder kurz „Blog“. Im Tennisblog geht es also um Neuigkeiten rund um die Tennisszene. Wir berichten über Ereignisse der internationalen Turniere, der Tennisstars aber auch der nationalen Ergebnisse und Talente. Zudem würden wir uns freuen, wenn wir eine große „TennisCommunity“ ansprechen würden, um bei auf dem Tennisblog mitzuschreiben. Schickt uns Eure Termine, Fotos von z.B. Aufstiegsfeiern, Medenspielen, Turnierspielen, usw.

Hoch lebe der Tennissport! Und für Innsider aus der Region des oberen Inntals „AUFSTIEG!“ Die jüngsten Erfolge im Davis Cup gegen Österreich lassen mich hoffen….

, , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare