Beiträge getagged mit DTB

Deutsches Tennis: Masse statt Klasse?

Dritte Runde US Open, Tommy Haas gibt gegen Verdasco ein eigentlich schon gewonnenes Spiel noch ab. Und damit ist es mal wieder passiert: Ein Grand Slam-Turnier geht frühzeitig ohne deutsche Teilnehmer zu Ende.

Natürlich trauern wir in Deutschland noch den goldenen Zeiten mit Becker, Graf und Stich nach. Seitdem sind einige gekommen und gegangen, ohne jedoch einen wirklichen Durchbruch zu schaffen. Derzeit kommen viele nach, was durchaus ein Anlass zur Hoffnung ist. Aber die US Open 2009 waren mal wieder eine Enttäuschung. Obwohl die letzte Zeit immer mehr deutsche Tennisspieler und -spielerinnen es schaffen ins Hauptfeld der großen Turniere zu kommen, die meisten scheiden dann auch früh wieder aus. Subjektiv9L0-625 versuchen sich viel mehr deutsche Teilnehmer als zu Zeiten von Becker, Graf und Stich. Jedoch ist der aktuelle Trend ganz klar: Masse statt Klasse!

Tommy Haas ist derzeit noch der einzige Deutsche, der sich das Prädikat „Weltklasse“ verdient hat. Seine Karriere neigt sich aber auch mehr dem Ende und er scheint nur noch bei wenigen Turnieren wirklich motiviert. Kohlschreiber schafft immer mal wieder Höchstleistungen und sensationelle Siege, aber spielt einfach verdammt unkonstant und daher ist ihm bisher (und wird ihm wohl auch in Zukunft) nicht der große Wurf gelungen.

Wimbledon-Quali-2009: Simon Greul mit Paul Brock von Tennis-World.de

Wimbledon-Quali-2009: Simon Greul mit Paul Brock von Tennis-World.de

Dahinter stehen viele junge Spieler, allen voran Dominik Schulz, Schlange,
E20-598 die immer mal wieder einzelne, herausragende Leistungen schaffen, aber in der Gesamtbetrachtung grauer Durchschnitt sind im Vergleich mit Spielern anderer Länder. Kann mich an Benjamin Becker erinnern, der bei den US Open einst die Karriere von Agassi beendet hat und damals so groß aufspielte, dass ihm einige eine große Zukunft vorhergesagt haben. Und seitdem? Selten, dass er mal einen besseren Spieler schlägt, ein Schatten seiner Leistungen von damals. Dann gibt es noch Mischa Zverev, einen Simon Greul, einen Björn Phau, einen Andi Beck und einen Philipp Petzschner sowie Michael Berrer, alle zwischendurch mal mit einer tollen Leistung, aber die Spitzen sind zu selten, als dass man sie über das Prädikat „Durchschnitt“ erheben könnte. Natürlich sind einige noch jung und haben noch Luft nach oben, aber ein Grand Slam-Finale kann man wohl keinem der genannten in absehbarer Zeit zutrauen. Dafür bräuchte man mal einen neuen Ausnahmespieler, der schon in ganz jungen Jahren für Furore sorgt.

Wie eine Melanie Oudin, gerade 17. Das sind die Ausnahmetalente, die eine Tennisnation ab- und zu braucht. Vielleicht straft einen die Zukunft lügen, aber sie hat das Potential eine ganz Große zu werden.

Doch haben wir nicht auch Sabine Lisicki? Nicht nur im Blog Tennis-Experten wird ihr das Potential zugeschrieben, eben dieses Talent zu besitzen, was sie zur nächsten deutschen Teilnehmerin eines Grand Slam-Finales machen kann. Ihr Talent ist unbestritten, hat die harte Tennis-Schule von Nick Bollettieri durchgemacht und war lange Zeit einfach nur zu unkonstant. Bei diesen US Open haben viele gedacht, jetzt ist für sie die Zeit des Durchbruchs gekommen. Doch weit gefehlt! Nach vorher schon nicht wirklich überzeugenden Leistungen eine sang- und klanglose Niederlage gegen Radionova(!). Die Verletzung hatte damit nichts zu tun, als sie umknickte war der Matchball schon verloren. Stehen bleibt eine weiter deutsche Enttäuschung. Dabei hat die Boulevard-Presse alles versucht, um neuen Tennis-Hype in Deutschland zu erzeugen. Das einzige, was in diese Richtung noch funktioniert derzeit ist der Davis-Cup.

Hinter Sabine Lisicki sieht es bei den Frauen ähnlich aus wie bei den Männern: Kerber, Barrois, Groenefeld und Petkovic. Vielleicht überrascht eine noch durch große Zukunft, derzeit sieht es nach Alltag aus. Eben Masse statt Klasse.

Der letzte deutsche Finalteilnehmer bei einem Grand Slam-Turnier? Rainer Schüttler. Irgendwie passend, ohne ihm zu Nahe zu treten. Wimbledon 2009 hätte Tommy Haas es beinahe mal wieder geschafft. Aber: natürlich nur beinahe!

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

PACIFIC zieht positive Bilanz in Stuttgart

Die Geschichte des PACIFIC-Erfolgs geht weiter! Die 31. Ausgabe des MERCEDES CUP, der im Zentrum von Stuttgart (GER) stattfand, war absolut erstaunlich!

Die Tennisfans sahen viele aufregende Matches von ATP PRO Spielern wie: Gilles Simon (FRA), Nikolaj Davidenko (RUS), usw. – unter dem renommierten Feld waren sieben PACIFIC Spieler, die stolz ihre Talente sowie das „X-Logo“ dem Publikum präsentierten – Rainer Schüttler (GER), Mikhail Youzhny (GER), Alexander Flock (GER) und Dominik Meffert (GER), um nur einige zu nennen, zeigten dem begeisterten Publikum in Stuttgart, dass das „Xcitement“ überall anzufinden ist!

Der letztlich unerwartete Sieger des ATP Masters Series der 250er Kategorie war der junge Franzose Jeremy Chardy, der den Rumänenn Victor Hanescu im Finale am Sonntag mit 1:6, 6:3 und 6:4 bezwingen konnte.

Official Stringing Service PACIFIC, Mercedes Cup

Official Stringing Service PACIFIC, Mercedes Cup

Eine wirklich anstrengende und aufregende Woche geht für PACIFIC zu Ende – zusammen damit, der Offizielle Bespannungsservice im 17. Jahr in Folge zu sein sowie dem Verkauf der beliebten PACIFIC Produkten wie: Taschen, Bekleidung, Saiten, Griffbänder, etc. am eigenen „Messe-Stand“. Der absolute Verkaufsschlager in der zurückliegenden Woche des MERCEDES CUP war die Hybrid-Tennissaite: POWER HYBRID, ein offizielles ATP Produkt, das aus der Kombination aus POLY FORCE Tennissaite und der POWER LINE Tennissaite von Pacific besteht.

Gemäß Christian Reuter, dem Leiter des PACIFIC Stringing Teams, steigt die Nachfrage an Hybriden-Tennissaiten bei den Spielern gewaltig an! Ja, seit ein paar Jahren bereits verwenden die Spieler von ATP & WTA größtenteils eine Hybride Tennissaite und jetzt werden sie noch populärer, auch unter den Freizeit- und Hobbyspielern. Sicher haben die Endverbraucher für sich weitere Vorteile der Hybriden Saiten entdeckt – so macht das Tennis spielen wieder mehr Spaß und man fährt mehr Siege ein!

Christian Reuter und sein professionelles Bespannungsservice Team haben mehr als 300 Rackets, an 4 Servicestationen mit X6 / X8 Maschinen, für die Profispieler bespannt und zudem noch rund 120 Tennisschläger für Kunden, Freizeitsportler und Besucher des Mercedes Cup. Das ist eine bemerkenswerte Anzahl – beweisen diese Zahlen doch, dass sich der Tennissport wieder eines gewissen Booms erfreuen kann. Darüber hinaus hat das Stringing Team von Christian Reuter den Servicegedanken noch weiter ausgedehnt und es den Kunden bzw. Besuchern angeboten, ähnlich wie die Profis, ein Beratungsgespräch Rund um die Themen „Schläger bespannen“ und „Racket-Tuning“ vor Ort zu führen – dies wurde hervorragend angenommen!

Voller Stolz präsentierte PACIFIC die Markteinführung zweier absoluten Weltneuheiten – die Bespannungsmaschinen X6 und X8. Die beiden neuen und innovativen Bespannungsmaschinen im trendigen „Space-Design“ wurden sofort von Profis und Amateuren beäugt. Diejenigen, die einen näheren Blick auf die Maschinen X6 und X8 von PACIFIC riskierten, kamen aus dem Staunen kaum heraus und waren von den Features, der Technik und dem Design absolut beeindruckt.

Schlußendlich ist die Fa. PACIFIC ein solider Partner des MERCEDES CUP seit über 17 Jahren und ist rückblickend sehr stolz darauf eine solch lange Partnerschaft mit den Stuttgarter Veranstalter am Weissenhof zu haben. Natürlich schaut man auch gespannt und aufgeregt auf zukünftige Projekte und Aufgaben beim MERCEDES CUP.

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Sieben deutsche Tennisprofis in Wimbledon dabei

In den letzten Wochen auf Sand und Rasen haben die deutschen Tennisprofis gezeigt, dass sie zur Weltspitze zählen. Zuerst gewann Tommy Haas, der bei den French Open noch knapp am späteren Sieger Roger Federer scheiterte, letzte Woche das Rasenturnier der Gerry Weber Open im westfälischen Halle gegen den favorisierten Serben Novak Djokovic und jetzt auch noch der Saarländer Benjamin Becker.

Becker (Orscholz/49) hat das ATP von Hertogenbosch in den Niederlanden gewinnen können und klettert wieder in die Top 50 der Weltrangliste. Er ist damit die Nummer 6 der deutschen Herren nach Rainer Schüttler (Korbach), der sich trotz Halbfinal-Niederlage in Hertogenbosch gegen Becker auf Platz 29 verbesserte.  Gefolgt von Philipp Kohlschreiber (Augsburg/Platz 32), Tommy Haas (Sarasota-USA/34), Nicolas Kiefer (Hannover/35) und Mischa Zverev (Hamburg/45).

Nun darf man gespannt sein auf das Auftreten der deutschen Profis in Wimbledon, die sich derzeit in prächtiger Form zeigen. Es wäre schön für das deutsche Tennis wenn der aktuelle Höhenflug auf dem „Heiligen Rasen“ im Londoner Stadtteil Wimbledon fortzusetzen wäre.  Zu lange schon dauert die Durststrecke aus deutscher Sicht bei den All England Championchips. Der letzte deutsche Wimbledon-Erfolg liegt inzwischen 17 Jahre zurück – damals gewann Michael Stich 1992 im Doppel.  Die Ergebnisse der „Jahrhunderttalente“ Steffi Graf (Siegerin im Einzel: 1988, 1989, 1991-93, 1995 und 1996), Boris Becker (Sieger im Einzel: 1985, 1986 und 1989) und Michael Stich (Sieger im deutschen Finale von 1991) lesen sich traumhaft schön, aber die glanzvollen Tage des deutschen Tennissport liegen leider zu lange zurück. Der Alltag hat uns eingeholt und da sind Rasen-Erfolge in Halle und Hertogenbosch schon sehr beachtlich und wichtig für den unter Druck geratenen Deutschen Tennisbund (DTB).

Heute nachmittag um 14.30 Uhr live im DSF eröffnet der Vorjahresfinalist Roger Federer (Schweiz) nach der Absage des Titelverteidigers Rafael Nadal (Babolat Aero Pro Drive)das Turniergeschehen. Auch wenn der Eidgenosse mit einem möglichen 15. Triumph seiner Karriere bei einem Grand-Slam-Turnier wieder die Führung der Weltrangliste übernehmen könnte, so war Federer doch traurig über die verletzungsbedingte Absage des Mallorkiners. Federer (Wilson) : „Rafael ist mein härtester Konkurrent, zu spannend waren unsere letzten Finalspiele. Mit ihm möchte ich mich messen!“

K-Swiss Glaciato Men Tennisschuh

K-Swiss Glaciato Men Tennisschuh

Aus deutscher Sicht beginnt den „Turnier-Reigen“ Philipp Kohlschreiber (Wilson [K]Blade 98), der in der ersten Runde gegen den Franzosen Florent Serra antreten muss. Tommy Haas (HEAD / K-Swiss Tennisschuhe) trifft in seinem Erstrundenmatch auf den Österreicher Alexander Peya. Bei den Damen bekommt es Anna-Lena Grönefeld mit der Inderin Sania Mirza zu tun, eine lösbare Aufgabe.

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Die Tennis-Gräfin wird 40 Jahre alt: Happy Birthday, Steffi Graf!

Steffi Graf  ist die beste deutsche Tennisspielerin aller Zeiten und auch nach ihrer Karriere immer noch ein Vorbild für alle  Tennissportler.  Sie hat eine Erfolgsgeschichte vorzuzeige wo von andere Tennisspieler nur träumen.

Steffi Graf

Steffi Graf

Am 14. Juni feiert Steffi Graf ihren 40. Geburtstag. Ihre Zeit als Tennisprofi ist längst vorbei, doch ihre großen Erfolge sind immer noch präsent. 1988 nahm ihre Karriere mächtig an Fahrt auf, denn die damals 19-Jährige siegte bei allen vier Grand-Slam-Turnieren: In Melbourne, Paris, New York und auch in Wimbledon.

Steffi Graf in Wimbledon. Sie gewinnt den Grand Slam.

Steffi Graf in Wimbledon. Sie gewinnt den Grand Slam.

Steffi Graf war erst die dritte Spielerin, der damit ein echter Grand Slam gelang.

Die Ausnahme-spielerin beherrschte Anfang der 90er das Tennis-geschehen nach Belieben.

Insgesamt stand sie 377 Wochen auf dem ersten Platz der WTA- Weltrangliste.

1997 lief es nach dem Skandal um ihren Vater nicht mehr rund: Der alternde Tennisstar musste die Führung in der Weltrangliste an Martina Hingis abgeben.

In ihren aktiven Jahren gehörte Vater und Manager Peter Graf zur Entourage der Gräfin. 1997 wurde er zu drei Jahren und neun Monaten Haft wegen Steuerhinterziehung verurteilt.

In glücklicheren Momenten (wie in Wimbledon 1993), war auch Mama Heidi  anwesend.

In ihrem letzten Profijahr gewann Steffi Graf 1999 noch einmal die French Open, ehe sie am 13. August ihren sofortigen Rücktritt als Aktive erklärte.

Danach war der weiße Sport nicht mehr der alleinige Mittelpunkt in Steffi Grafs Leben. Seit Ende 2001 ist sie mit Ex-Profi André Agassi verheiratet.

Seit Ende 2001 ist sie mit Ex-Profi André Agassi verheiratet.

Seit Ende 2001 ist sie mit Ex-Profi André Agassi verheiratet.

Das Tennistraumpaar scheint das Glück gepachtet zu haben. Im Oktober 2001 brachte Steffi Graf Jaden Gil und fast genau zwei Jahre später Tochter Jaz El zur Welt. Doch so putzig wie auf diesem Foto von 2005 sind die Geschwister nicht mehr, schließlich sind sie vier Jahre älter geworden.

Und noch immer ist die Brühlerin in Sachen Tennis unterwegs, wie bei der Preisverleihung 2009 in Paris. Steffi Graf überreichte Svetlana Kuznetsova die Siegertrophäe der French Open. Für ihren zweiten Platz erhielt Dinara Safina immerhin noch eine silberne Schale.

In einem Schaukampf im Wimbledon.

In einem Schaukampf im Wimbledon.

Noch gehört die Gräfin nicht zum alten Eisen: In einem Schaukampf im Wimbledon stellte sie im Mai 2009 ihr Können unter Beweis.

Tennis-world.de wünscht Steffi Graf alles Gute, Glück und Gesundheit zu Ihrem 40. Geburtstag.

, , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

ARAG World Team Cup – Deutsches Tennisteam steht im Finale

Die sogenannten Deutschen Tugenden „Kampfkraft, Biss, Ehrgeiz und Siegeswille“ und ein herausragendes Deutsches Tennisdoppel sorgen für den Sieg über Schweden und dem daraus resultierenden Finaleinzug bei den Mannschafts-Weltmeisterschaften im Düsseldorfer Rochusclub.

Nachdem Rainer Schüttler gegen Robin Söderling eine historische Niederlage mit 6:0, 6:0 („Brille“) hinnehmen musste, wahrte Philipp Kohlschreiber (Wilson Tennisschläger) mit einem deutlichen Sieg im 2. Einzel mit 6:1, 6:2 gegen Andreas Vinciguerra die Chancen auf das Finale. Nach dem zwischenzeitlichen 1:1 musste das Doppel zwischen Deutschland und Schweden entscheiden.

Wie schon gegen die USA zeigte sich das Deutsche Doppel mit Nicolas Kiefer und Mischa Zverev in hervorragender Verfassung. Schlussendlich war auch ein Portion Glück dabei beim knappen 7:6, 4:6, 13:11 Erfolg über die schwedische Doppelpaarung.

Nun ist es aber soweit, Deutschland zieht zum insgesamt 7.Mal in das Finale ein und spielt am Samstag, 23.05.09 ab 12:00Uhr gegen den WM-Debütanten Serbien. Deutschland gewann den ARAG World Team Cup bereits in den Jahren 1989, 1994, 1998 und 2005. Die Finalspiele 1993 und 2006 gingen jedoch verloren.

Teamchef Patrick Kühnen ist sehr glücklich und erklärte ganz entspannt: „Wir wussten, dass wir die Chance haben, das Endspiel zu erreichen“ und Mischa Zverev, der 21-jährige Youngster im Deutschen Team meinte „Das ist der größte Tag in meinem Leben“… Naja, hoffentlich nur bis zum Wochenende, denn wenn die Deutsche Tennismannschaft tatsächlich zum 5.Mal den Titel holen sollte, dürfte dies der größte Tag von Zverev werden. ..

Mehr über das Deutsche Tennis Team mit Rainer Schüttler, Nicolas Kiefer, Philipp Kohlschreiber und Mischa Zverev erfahren Sie hier.

Der Online Tennisshop von Tennis-World.de gratuliert der Deutschen Tennismannschaft recht herzlich zu diesem grandiosen Erfolg und wünscht viel Glück für das Finale…

Die neuen Head Tennisschläger Youtek Speed Serie von Novak Djokovic sind ab sofort verfügbar!

, , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Head Tennisschuhe – maximale Performance von Beginn an

Derzeit sind im Deutschen Tennis Bund (DTB) über 1,6 Millionen Mitglieder in 9876 Tennisvereinen in der ganzen Bundesrepublik vereinigt. Nun es gibt ein nicht ganz so großes Angebot an Tennisartikeln und Tenniszubehör, aber der Konsument ist bei den Unmengen an Produkten zumeist doch überfordert. Bei der Wahl des geeigneten Tennisschlägers, der passenden Tennisschuhe, Tennistasche, Tennisbälle oder anderer wichtiger Tennis Accessories bleibt dem Konsumenten häufig nur das Vertrauen in die Kompetenzen des Beraters im Sporteinzelhandel. head_schuh_prestige_pro_bwr

Das reicht vielen jedoch nicht mehr – zu unterschiedlich sind Wünsche, Anforderungen und Bedürfnisse. Was bleibt ist das Internet, auf einigen Plattformen werden kompetent und transparent die Produkte dargestellt und über eingesetzte Materialien, verwendete Technologien, Farben, Größenangaben, Preferenzen und natürlich dem günstigsten Preis informiert. Das Internet kennt zudem keine Öffnungszeiten. Jeder kann bequem 7 Tage a 24 Stunden von zuhause aus suchen, vergleichen und kaufen! Geliefert wird meist innerhalb weniger Tage direkt an die angegebene Lieferadresse. Der Sportartikelhersteller HEAD, der jahrelang als sehr konservativ und eher „verstaubt“ galt entdeckt nun auch zunehmend dieses Medium für sich. Die multimedialen Möglichkeiten sind schier unbegrenzt und insbesondere das junge Publikum hält sich im Internet auf. Die jährlichen Wachstumsraten des eCommerce sind seit geraumer Zeit 2-stellig und Experten prognostizieren dies auch noch bis ins Jahr 2015.

Wir von Tennis-World.de möchten auf die veränderten Anforderungen unserer Besucher im Netz eingehen und Ihnen eine Fülle an Möglichkeiten bieten. Eine der wichtigsten Erfolgsfaktoren eines Onlineshops ist die Übersichtlichkeit des Angebots und dies hat nun auch die Sportartikelfirma HEAD für sich entdeckt. Denn wie soll sich der Konsument in diesem Produkt-Wust zurecht finden? Neue Produkte, neue Kollektionen innerhalb kurzer Zeit, eine Vielzahl an Konkurrenzangeboten (Dunlop, Babolat, Wilson, Prince, usw.), die sich kaum mehr in Qualität und Preisen unterscheiden… was ist das Richtige für mich?

HEAD hat eine Lösung:
Bei Head steht ab sofort der Konsument im Mittelpunkt. Die klare Aussage von Head ist, wir haben für jeden Spielertyp die geeignete Kollektion. Tennisschläger, Tennisschuhe, Tennistaschen, uvm. sind innerhalb einer jeweiligen Serie (Kollektion) in gewissem Maße „gleich“ konzipiert. „Gleich“ bedeutet in diesem Fall nicht gleiche Materialien und gleiche Technologien, sondern gleiche Farben, gleiches Design, gleicher Spielertyp. Zur besseren Orientierung sucht sich HEAD einen Spielertyp auf der PRO TOUR, der ideal zur jeweiligen Kollektion passt als Gallionsfigur und Werbebotschafter. z.B. Novak Djokovic (YouTek Speed), Andy Murray (Microgel Radical), Svetlana Kuznetsova (Microgel Extreme) und viele andere.

Einige von Ihnen haben bestimmt schon was über die neue Speed-Kollektion mit YouTek™ Technologie gehört oder gelesen. Die meisten interessieren sich voraussichtlich für den Youtek Tennisschläger, dem brandneuen Novak Djokovic Racquet. Die Farben, in denen die YouTek Speed Serie produziert werden sind weiß und schwarz. Das gilt für die Youtek Speed Racquets ebenso wie für die brandneuen Youtek Speed Tennistaschen. Neben dieser HEAD Speed Serie gibt es aber noch weitere Kollektionen für unterschiedliche Ansprüche in unterschiedlichem Design. Die HEAD Radical Serie (Murray, Cilic, Mauresmo) wird bekanntermaßen in den Farben orange, weiß und schwarz ausgeliefert. Die Head Prestige (Simon) Kollektion erkennt der Tennis-Fan an den Farben rot, schwarz und weiß. Und last but not least, die Extreme Modelle (Kuznetsova, Gasquet) sind am leuchtenden gelb und schwarz zu identifizieren. head_schuh_extreme_pro_bwy

Ganz deutlich: HEAD setzt auf lediglich 4 Produktreihen (Speed, Radical, Prestige und Extreme) in denen sich der Tennisspieler, egal welchen Leistungsniveaus wiederfinden kann.

  • Extreme: Spin, Topspin, Jugendstil
  • Radical: Power, Kontrolle (druckvoller, bestimmender Angriffsstil)
  • Prestige: Touch, Feel, (defensiver, konservativ und ruhiger Stil)
  • Speed: Power, Geschwindigkeit (aggressives, Powertennis, ideal für Netzspieler)

Die HEAD Tennistaschen haben wir an einer anderen Stelle bereits erwähnt, ebenso wie die Head Tennisschläger. Heute gilt das Augenmerk auf die Head Tennisschuhe. Die neuen HEAD Tennisschuhe sind aus leichten Mikrofasern und synthetischen Materialien hergestellt. In den diversen Kollektionen sind die modernsten Technologien verarbeiet. Sie sorgen für höchsten Tragekomfort und beste Stabilität in allen Spielsituationen. Die neuen Schuhtechnologien: CXG™ Comfort Grid, Radial Contact™ und HEAD HyBrasion™ absorbieren den Aufprall der Head Sportschuhe, um die Muskelermüdung zu verringern. Die gewonnene Energie wird so auf den nächsten Schritt übertragen. Die Mikrofasern und das synthetische Material der Head Tennis- und Sportschuhe sind sowohl im Vorderfußbereich als auch im Fersenbereich verarbeitet. Die Head Tennisschuhe bieten eine verbesserte Stabilität und Paßform, insbesondere im Fersenbereich. Der HEAD Schuh sorgt mit dem Cooling System für besten Feuchtigkeitsaustausch. Zudem verhindern die Head Tennisschuhe ein seitliches Verdrehen des Fußes. HEAD`s Lateral Control™, Energy Bridge™ sowie die HEAD Vi-Pod Technology™ der neuen Schuhe bieten zusätzlichen Schutz bei schnellen seitlichen Bewegungen. Die Schuhe sind mit einer leichten EVA Sohle ausgestattet. Das verwendete Micro-Mesh ist leicht und atmungsaktiv. Überzeugen Sie sich selbst von den hochwertigen Tennisschuhen in frischen, modernen Farben und innovativen Design. Durch den ergonomischen Schnitt passen sie sich hervorragend dem Fuß an.

head_schuh_prestige_pro_bwoZur besseren Orientierung sind die HEAD Tennisschuhe der jeweiligen Produktreihe angepasst. So ist beispielsweise der Prestige in den Farben schwarz, weiß und rot erhältlich. Aufgrund der starken Nachfrage gibt es die Prestige Sportschuhe jetzt aber auch in den Farben schwarz, weiß und ozeanblau. Die Prestige Schuhe gibt es für PRO-Spieler (Prestige Pro) und für Freizeitspieler (Prestige). Die Schuhe der Prestige Serie sind unisex entwickelt. Es gibt die Prestige Tennisschuhe für Herren und für Damen. Die verwendeten Materialien und Technologien sind identisch. Einziger Unterschied in der farblichen Konstellation der Prestige Schuhe.

head_schuh_radical_pro_bworDie Head Radical Schuhe sind in den Farben orange, schwarz und weiß erhältlich. Passend zu den Head Radical Tennistaschen und/oder zu den Head Radical Tennisschläger. Wie auch die Prestige-Serie gibt es die Head Radical Schuhe auch als Pro-Serie. Auch die HEAD Radical Tennisschuhe sind für Herren als auch für Damen erhältlich. Weitere Head Tennisschuhe sind die Head Extreme Schuhe, die Head Mojo Tennisschuhe, die All Court Schuhserie sowie die Head Schuhkollektion Fire.

Die Head Tennisschuhe in den Größen 37 bis 48,5 sind ab sofort beim Tennisshop von Tennis-World erhältlich!

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Cilic lässt Kohlschreiber keine Chance

BMW Open in München – ATP Tour der 250er Kategorie und ein weiterer deutscher Tennistraum ist geplatzt. Kohlschreiber, der vor dem Turnier in München noch ankündigte: „Das Ziel ist das Finale“, musste frühzeitig die Segel streichen.

Bereits in der 2. Runde des 32er-Hauptfeldes war für „Kohli“ Schluss. In einem mehr als einseitigen Spiel unterlag der Deutsche in nur 77 Minuten dem jungen Kroaten Marin Cilic. Cilic, der sich ein paar Tage zuvor bei einer Head-Autogrammstunde noch freundlich und locker den Fragen einiger Tennisfachhändlern stellte, gab Kohlschreiber im ersten Satz sogar die Höchststrafe. Mit nur lediglic 11 gewonnenen Punkte holte sich „Kohli“ eine deutliche 0:6 Klatsche ab. head_cilic_bmwopen_1

Im zweiten Satz lief es für den Deutschen besser, aber eine echte Siegeschance hatte er nicht. Zu druckvoll und dominant war das Spiel von Marin Cilic (FILA Tennisschuhe). Der Head Profi, der für sein aggressives und druckvolles Spiel einen Head Tennisschläger Modell Radical Pro spielt, hatte nur einen kleinen Wackler, in dem das Spiel hätte spannend werden können. Beim Spielstand von 5:4 Cilic und Aufschlag Cilic kam es zum Zwischenstand von 0:30 aus Aufschlägersicht. Mit ein paar krachendenen Aufschlägen und schnellen Vorhänden konnte der Kroate aber seine Lehrstunde fortsetzen und souverän seinen 2. Matchball zum ungefährdeten 6:0, 6:4 fortsetzen.

Kohlschreiber (Wilson Tennisschläger) merkte man deutlich an, dass er mit seinem Auftritt auf deutschem Boden sehr unzufrieden war. Beim Heimspiel bei den BMW Open hatte er sich ein höheres Ziel gesteckt, das Finale sollte es eigentlich sein. Naja, so setzt sich der Trend „frühes Aus“ für deutsche Tennisherren auf der ATP Tour leider fort.

Kohli, der nach dem Spiel Rede und Antwort stand meinte: „Ich weiß nicht, ob ich frustriert sein oder mich schämen soll. Wie beim Boxen hätte ich mir insbesondere im 1. Satz gewünscht, dass mein Trainer das Handtuch wirft“. Cilic, der Sieger von Chennai und Zagreb 2009, war einfach eine Nummer zu groß für den Augsburger.

Wir vom Tennis Onlineversand sagen: „Nicht Aufgeben Kohli, es geht immer weiter!“ bmwopen_dominikschulz_1

Und für die anderen deutschen Tennisfans bleibt die Hoffnung auf ein 16-jähriges Nachwuchstalent, dass ebenfalls bei den BMW Open antrat. Dominik Schulz (Head Tennistasche), dem neuen „deutschen Rafael Nadal“ steht hoffentlich ein große Zukunft bevor. Zugegeben der Vergleich hinkt noch etwas aber die langen Haare und der Linkshändergriff erinnern doch schon sehr an Rafa… Bei Head setzt man frühzeit auf das Supertalent und nahm ihn unter Vertrag. Leider war für den jungen Schulz bei den BMW Open frühzeitig in der Qualifikation zur Hauptrunde schluss. Bei den Erwachsenen ist es halt nochmal ein wenig anders, das musste auch seine zahlreich erschienene und mitzitternde Familie plus Trainerstab, insbesondere Fitness- und Mentalcoach Stefan Mayrhofer, als Fazit festhalten. bmwopen_dominikschulz_train

, , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Tennisbälle Dunlop und Head kurz vorgestellt

Tennisbaelle_Dunlop_HeadZiehen Sie bei einem Blick auf das Foto, auf  dem Tennisbälle der beiden bekannten Sportartikelhersteller Dunlop und Head vorgestellt werden, auf keinen Fall falsche Rückschlüsse auf die Sortimentsbreite oder die Qualitat. Tennisbälle von Dunlop wie auch Tennisbälle von Head sind in vielen Landesverbänden des Deutschen Tennisbundes die offiziellen DTB Spielbälle der Medenrunde und das seit vielen vielen Jahren. ..

Head Tennisbälle:
Wie bereits erwähnt ist der Head No1 Tennisball (Foto, rechts) der offizielle Spielball in einigen Landesverbänden des Deutschen Tennisbundes und somit offizieller DTB Spielball der Medenrunde 2009. Dieser hochwertige Tennisball hat hervorragend verarbeitete Nähte. Der Head No1 Tennisball lässt sich noch länger spielen als herkömmliche Tennisbälle und vermittelt das neuwertige Ballgefühl „wie frisch geöffnet“ über einen noch längeren Zeitraum. Verantwortlich für die lange Haltbarkeit dieses hochwertigen Produktes ist die neue Head Encore™ Technologie.
Das stechende gelb dieser kleinen Filzkugel hat der Head Tennisball No1 der Smart-Optik™, für eine noch bessere Sichtbarkeit, zu verdanken.
Erhältlich ist der beliebte Turnierball in der klassischen 4er-Ball Dose. Sollten Sie gleich einen ganzen Karton bestellen wollen, dieser besteht aus insgesamt 4er-Ball Dosen. Bei größeren Mengen, z.B. bei Bestellungen von Vereinen oder Tennisclubs sind in der Regel interessante Angebote und Schnäppchen zu machen.  Achtung, dieser Ball ist nur in Deutschland erhältlich.

Dunlop Tennisbälle:
Aha, Sie sind also schon länger Tennisspieler und kennen Dunlop wohl noch aus den glorreichen und 8-ziger und 90-er Jahre, als Mc John und Steffi Graf noch auf dem Center Court standen? Ich will Ihnen ja nicht zu nahe treten, aber Dunlop blickt wirklich auf eine langjährige Tradtion zurück und hat viele hervorragende Tennisprodukte produziert, insbesondere den Tennisball Dunlop Tournament, aber dazu gleich mehr.

ITF_approvedDunlop Fort Tournament
Wie heißt es so schön auf der Dunlop Homepage (englisch) muss erstmal übersetzen aber sinngemäß „Der Dunlop Fort Tournament, früher mal: Dunlop Tournament (aha) ist ein super Premiumball, welcher speziell für Turnierspiele aller Bodenbeläge konzipiert und entwickelt wurde“.  [hoffentlich habe ich das auch richtig übersetzt… ] 😉 Neben dem Prädikat, dass der Dunlop Fort Tournament der offizielle Spielball in vielen Landesverbänden des Deutschen Tennisbundes (DTB) ist, wurde er auch von der Internationalen Tennis Föderation (ITF) zum offiziellen Turnierspielball gekürt. Ebenso wie der Head No1 ist der Dunlop Fort Tournament lediglich in Deutschland erhältlich. Auch der Dunlop Fort Tournament wird klassisch in der 4er-Ball Dose ausgeliefert.

Was haben wir also gelernt? Der ehemals „World`s #1 Ball“, No1 in Deutschland, der Dunlop Tournament , der offizielle Spielball der French Open (Roland Garros) in Paris, welcher über Jahre bekannt war für beste Spieleigenschaften, hohe Haltbarkeit, konstantes Sprungverhalten und auf allen Platzbelägen (Sand- und Hallenplätzen), der offizielle Partner des DTB wurde umbenannt! Ein Marketing-Gag oder steckt da mehr dahinter? Na egal, auf jeden Fall heißt dieses hochwertige Tennisball ab sofort Dunlop Fort Tournament (Foto, 2. v.l.) und nicht mehr Tournament (Foto, 2.v.r.)

Carbon_Core_dunlop Dunlop Championsship John Mc Enroe ist eine limitierte Auflage und eine sogenannte Special Edition. Dieser Ball überzeugt durch die neue Dunlop Durafelt Technologie für ein Maximum an „Durability“ (häh???). Egal, der Top Ball von Dunlop wird promoted vom ehemaligen Weltranglistenersten, John McEnroe und ist schon aufgrunddessen totaler Kult. Spielbar auf allen Bodenbelägen und ebenfalls ITF und DTB approved. You want some?

Bei Tennis-World.de können Sie jederzeit nach Tennisbällen von Dunlop, Head oder auch anderen bekannten Herstellern fragen. Wir freuen uns auf Ihre Tennisballbestellung! Vergessen Sie nicht, Schnäppchen und Sparangebote gibt es bei Bestellungen für den „kompletten“ Club bzw. Verein.

, , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Dunlop 4D Schläger Test in Frankfurt

Im Februar 2009 hatte Dunlop eine Testaktion in Frankfurt einberaumt – Zu testen gab es die neuen Dunlop 4D Rackets. Dunlop hat auf der Anlage des Prodealers Behdad Rastegaran in Frankfurt insgesamt knapp zei Dutzend Turnier-, Club- und Freizeitspielern die Möglichkeiten geboten, an einem exklusiven Schläger Test teilzunehmen. Die neue Dunlop 4D Schlägertechnologie und das komplette 4D Sortiment wurde vorgestellt und von den Teilnehmern auf Herz und Nieren getestet. Jeder Spieler hatte dafür 2h Zeit. Kaum überraschend war, dass die Tester allesamt eine positive Meinung zu den neuen Dunlop 4D Rackets abgaben und der Dunlop Test in Frankfurt so durchwegs erfolgreich verlief. Die exakten Ergebnisse der von allen Testern ausgefüllten Fragebögen wird Dunlop dahingehend verwenden, um die Ansprüche, Wünsche und Bedürfnisse von Club-, Freizeit- und Turniertennisspielerinnen und -spielern in Zukunft noch besser erfüllen zu können.
Da die Testaktion, die über ein Online Anmeldeportal promoted wurde eine herausragende Anzahl an Interessenten und Testbewerbern hervorgebracht hat und die Anzahl für den Schlägertest auf 20 Tester limitiert werden musste, plant man bei Dunlop weitere Test-Aktionen, insbesondere weil dieses Testangebot schränkt sehr erfolgreich verlief und eine durchwegs positive Resonanz gezogen werden konnte. Zur Freude aller Beteiligten war man froh und stolz, dass man den Profi Trainer und Dunlop Coach Michael Geserer auf der Anlage in Frankfurt vorstellen konnte, welcher gerne für diese Dunlop Testaktion seine Beteiligung zusagte. Wie sich das für einen Tennisfachmann und Profi Trainer gehört, horchte er geduldig den vielen Fragen zum Thema Tennis, Training, Profitennis, junge Talente, Ranglistenturniere, Sportmedizin, uvm. und gab den 20 ausgewählten Testpersonen fachkundige Antworten. Sein Tennisspiel, dass natürlich auf höchstem Niveau ist, stellte er anschließend auf dem Court in Frankfurt unter Beweis. Insgesamt war die Testaktion ein großer Erfolg und ein toller Tag für alle Beteiligten. Als letztendlicher Sieger gehen allerdings die Dunlop Rackets vom Platz. Game, Set, Macht – Dunlop!

, , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Transparenz, Vergleichbarket und mehr Attraktivität mit den neuen Tennis Leistungsklassen

BTV Flyer zu den neuen Leistungklassen Der Mensch ist so, gegenüber Veränderungen reagiert er erstmal mit Skepsis. Das betrifft sicherlich auch die in 2009 neu eingeführten Leistungklassen (LK) des Bayerischen Tennisverbandes, welche bei den Erwachsenen die „alten“ Meisterschaftspunkte ablösen. Für die rund 160.000 aktiven Spieler der Medenrunde sowie Teilnehmer an Turnierveranstaltungen soll dies Vorteile bringen, insbesondere erwartet man sich mehr Transparenz und Vergleichbarket und mehr Attraktivität in der bayerischen Turnierszene. Bis sich die Leistungsklassen bei den Verantwortlichen der Vereine durchgesetzt haben, darf munter weiter diskutiert werden…

Wie bildet sich die Leistungsklasse (LK)?
Zur Einstufung der Leistungsklasse wurde die Punkte der Medenrunde bzw. die Spielergebnisse der Jahre 2007 und 2008 herangezogen. In Einzelfällen muss die Leistungsklasse evtl. der tatsächlichen Spielstärke angepasst werden. Hier sind die jeweiligen Vereine gefragt, sollte je nach Bedarf die LK eines Spielers korrigiert werden müssen! In der Regel ist der Sportwart hierfür verantwortlich. Die Korrektur musste bis zum 15.03.2009 vorgenommen werden, diese konnte nach oben wie auch nach unten verschoben werden. Ab der kommenden Saison werden sich „fehlerhafte“ Einstufungen reduzieren, da man auf die Spielergebnisse von 2009 ebenfalls zurückgreifen wird. Die Einstufung in die LK erfolgt dynamisch je nach Spielstärke. Diejenigen Spieler, welche bislang noch keine Leistungsklasse zugeordnet hatten, bekommen über die Mannschaftsmeldung ein LK zugewiesen.

Welches Basiswissen zur Leistungsklasse muss ich haben?
Aktuell sind 23 LK`s, die alle Altersbereiche umfassen, identifiziert. Am Stärksten sind die Spielerinnen und Spieler der LK 1 gerankt. Hierbei bediente man sich der offiziellen Rangliste des Deutschen Tennisbundes (DTB). Herren, die eine Platzierung zwischen 1-700 und Frauen, die eine Platzierung zwischen 1-500 aufweisen, sind in der LK 1 gelistet. In den LK 20-23 befinden sich Spieler der unteren Spielklassen mit deutlich schwächerem Leistungsniveau. Im Vergleich zu den bisherigen Meisterschaftspunkten wird im Leistungsklassen-System zwischen den Geschlechtern unterschieden, jedoch findet keine Unterscheidung der Altersklassen statt (beginnend beim Alter von 11 Jahren). Grundlage der LK sind die Richtlinien des DTB. Der jeweilige Landesverband kann diese Richtlinien über die jeweiligen Durchführungsbestimmungen anpassen und verändern.

In welchen Landesverbänden kommen die LK`s zum Einsatz?
In den Landesverbänden Rheinland-Pfalz, Saarland, Baden und Westfalen sind die LK`s zum Teil seit mehreren Jahren im Einsatz. Ab 2009 führen das LK-System die Verbände Bayern, Schleswig-Holstein, Hamburg und Mittelrhein ebenfalls ein. Ab 2010 folgen die Verbände Thüringen, Sachsen und Württemberg. Bis 2011 werden 16 von insgesamt 18 Landesverbänden das LK-System einführen.

Welche Ergebnisse werden in das LK-System überführt?
Einmal pro Jahr am 30.September werden alle Siege der Medenrunde sowie der Turnierveranstaltungen mit Ranglistenstatus überführt und die LK des jeweiligen Spielers errechnet. Die neue LK gilt dann wiederum für ein Jahr.

Welche Vorteile hat das LK-System?
Da die Ergebnisse der Turnierszene bei der LK-Einstufung mitwirken zeigen die Erfahrungen aus anderen Verbänden, dass wieder mehr Teilnehmer bei Turnieren mit Ranglistenstatus vermeldet werden konnten. Man erhofft sich daher einen deutlichen Aufschwung der Turnierszene. Da die LK nach einer einfachen Berechnung festzustellen ist und übersichtlich im Internet dargestellt wird, kann sich jeder Spieler über seinen aktuellen Leistungsstand informieren, aber auch der Gegner! Da die LK keinen Unterschied der Altersklassen kennt, dient das LK-System einer besseren Vergleichbarkeit – lediglich eine LK, egal welche Altersklasse.

Wo findet man die eigene LK?
Für den Landesverband Bayern muss man zunächst die Homepage des BTV anklicken und hier auf den Reiter „Vereine“. Man sucht sich den gewünschten Verein heraus (über die Suche) und klickt in der linken Seitennavigation auf „Namentliche Meldung“ oder auch „LK-Vereinsübersicht“. Jetzt müssen Sie nur noch nach ihrem eigenen Namen suchen und schon haben Sie die Einstufung Ihrer aktuellen Leistungsklasse.

Haben Sie für die kommende Saison schon die passende Tennissportswear? Wenn Sie auf den Turnieren durch Bayern reisen, sollten Sie Ihre Tennisbekleidung sorgfältig einpacken. Vergessen Sie nicht, ausreichend Griffbänder und evtl. auch Tennissaiten zu den Turnieren mitzunehmen. Ein Bespannungsservice ist meistens vor Ort.

, , , , , , , ,

Keine Kommentare