Beiträge getagged mit Federation Cup

Sabine Lisicki (GER) gewinnt ersten WTA Titel

Deutschland hat eine neue Tennishoffnung – Sabine Lisicki (19) gewinnt ihren ersten WTA Titel auf der Damen-Profi-Tour. Beim Traditionsturnier in Charleston (USA) besiegte die junge Berlinerin im Finale die favorisierte Dänin Caroline Wozniacki mit 6:2 und 6:4. Lisicki, die im Achtelfinale unter anderem Venus Williams (USA) glatt in zwei Sätzen besiegte, blieb im kompletten Turnier ohne Satzverlust.

Lisicki, die nach ihrem Sieg den Siegerpokal küsste, war überglücklich. Nicht zuletzt weil sie für den Titelgewinn 190.000 US-Dollar bekam. Bis zu diesem großen Erfolg erspielte sie sich insgesamt „nur“ 326.000 Dollar Preisgeld. Ganz Tennis-Deutschland stellt sich nun die Frage: Wird das deutsche Damentennis wieder in die Weltspitze zurückkehren können? Bereits 2006, nach dem Sieg von Anna-Lena Grönefeld in Acapulco (Mexiko), stellte Tennis-Deutschland diese Frage, welche letztlich mit einem klaren NEIN beantwortet wurde.

Die attraktive und sehr sympathische Berlinerin wird aufgrund ihrer Spielweise schon mit Steffi Graf verglichen, die ihrerseits mit 19 Jahren, 1988, Wimbledon gewann. Die deutsche Teamchefin des Federation Cup Teams, Barbara Rittner, zog erste Vergleich mit der großen Steffi Graf. „Wie Steffi früher kann Sabine mit ihren druckvollen Schlägen der Gegnerin ihr Spiel aufzwingen. An guten Tagen kann sie jeden Schlagen und spielt „wie von einem anderen Stern“!

Wer ist die neue deutsche Tennis-Hoffnung?

• Tennis lernte sie, wie viele Stars vor ihr, im Tennis Trainings Camp von Nick Bollettieri in Florida (USA). Nicht verwunderlich also, dass ihr großes Vorbild Andre Agassi ist.

• Lisickis Eltern zogen vor ihrer Geburt von nach Troisdorf und später nach Berlin. Lisicki`s Handyklingelton ist „Don’t stop the Music“ von Rihanna.

• Ihr Hauptsponsor und Tennisausrüster ist niemand anderes als die weltbekannte Sportartikelfirma Adidas.

• Sie hat soviel Freude am Tennis und konzentriert sich so sehr auf ihre Karriere dass für einen Freund keine Zeit ist, aber Kinder will sie irgendwann später schon einmal… Bei diesen ehrgeizigen Zielen „unter den Top 30 bis Ende des Jahres“ und irgendwann die Nummer 1 der WTA Rangliste muss sie ja auch weiterhin fließig trainieren. Derzeit steht die junge Berlinerin auf Rang 43 der Weltrangliste.

Wir sind gespannt auf die weiteren Turnierergebnisse von Sabine Lisicki und wünschen ihr viel Glück und Erfolg und uns selbst wünschen wir, dass sich die neue Tennis-Hoffnung nicht zur „Eintagsfliege“ entpuppt.

, , , , , , , ,

Keine Kommentare