Beiträge getagged mit Kim Clijsters

US Open: Clijsters und Williams gegeneinander im Halbfinale

Ohne den beiden Damen Wozniacki und Wickmayer zu nahe zu treten, treffen im vorweggenommenen Endspiel Kim Clijsters (Babolat Rackets) und Serena Williams (Wilson Tennisschläger) aufeinander. Serena Williams, die wohl derzeit beste Tennisspielerin der Welt machte in ihrem Viertelfinale mit der Italienerin Flavia Pennetta kurzen Prozess. In zwei glatten Sätzen gewann Serena Williams mit 6:4, 6:3. Einen ungefährdeten Sieg fuhr auch die Tennisrückkehrerin aus Belgien ein. Mit 6:2, 6:4 gewann Kim Clijsters gegen die Chinesin Li Na.

Das „gefühlte Finale“ wird trotz eindeutiger Vorzeichen mit Spannung erwartet. Im Head-to-Head steht es 7:1 für Serena Williams, wobei die letzte Partie in Miami auf Hardcourt aus dem Jahre 2003 stammt. Damals gewann Serena locker in zwei Sätzen mit 6:4 und 6:2. Doch Clijsters hat durchaus gute Erinnerungen an New York. Denn die ehemalige US-Open-Siegerin holte 2005 im Arthur-Ashe-Stadium ihren bislang einzigen Grand-Slam-Titel.

Auch wenn Kim Clijsters nach ihrer 27-monatigen Babypause hervorragend in Form ist und auf dem Weg ins Halbfinale unter anderem Venus Williams bezwingen konnte, mit dem Erreichten kann die 26-jährige sehr zufrieden sein. Gegen Serena Williams, die in diesem Jahr bereits in Wimbledon und in Melbourne triumphierte, wäre alles andere als ein Ausscheiden eine Sensation!

Nichts desto trotz nimmt Serena die Halbfinal-Partie sehr ernst. Denn äußerst gefährlich schätzt die US-Amerikanerin die Situation ein, dass die junge Mutter nichts zu verlieren hat und irgendwie beschwingt vom „Mutter-Glück“ ist.

Das andere Halbfinale bestreiten die 19-jährige Belgierin Yanina Wickmayer und die an Nummer neun gesetzte Dänin Caroline Wozniacki (Babolat Tennisschläger), die ihr Viertelfinale gegen das junge Tennis-Sternchen Melanie Oudin mit 6:2, 6:2 gewinnen konnte.

Für die 20-jährige Wozniacki wie auch für die junge Wickmayer ist das Erreichen der Vorschlussrunde ein riesiger Erfolg. Doch nicht nur nach Meinung von „Altmeister“ John McEnroe wird die US Open 2009 entweder Serena Williams oder Kim Clijsters gewinnen. Die Siegerin des „gefühlten“ Finals ist im Endspiel jedenfalls „haushohe“ Favoritin.

, , , , ,

Keine Kommentare

Kim Clijsters gibt Tennis Comeback bekannt

Im Frühjahr 2007 erklärte Kim Clijsters, die ehemalige Nummer 1 der Damen Weltrangliste im Tennis, ihre beispiellose Karriere zu beenden. Nach nun knapp 2 Jahren Baby-Pause und Hochzeit möchte die Belgierin zurück auf die Tennisbühne. Durch das harte Training sei ihr Biss und ihr Ehrgeiz zurück, sagte die 25-Jährige. Sie möchte so schnell wie möglich wieder an die Top Leistungen anknüpfen, denn um in den ersten Turnierrunden zu verlieren würde sie nicht an ihrem Comeback arbeiten. Ein Schaukampf im Mai 2008 in Wimbledon habe ihre Lust am Tennissport erneut geweckt, so Clijsters. Durch die Geburt ihrer 13 Monate alten Tochter und die Hochzeit fühle Clijsters sich stark genug um beim WTA Turnier im August in Cincinnati (USA) wieder auf dem Centre Court zu stehen. Der Turnier-Direktor der US-Open, Jim Curley, wird der Siegerin von 2005 eine Wildcard übertragen. Es wird sich zeigen, ob die ehemalige Nummer 1 (19 Wochen), die insgesamt 34 Turniere gewinnen konnte, sich gegen die jungen Spielerinnen, insbesondere aus Russland und weiten Teilen Osteuropas durchsetzen kann.  Die US Open beginnen am 31. August und wie viele Jahre Tennis Kim Clijsters (Babolat Tennisschläger Pure Drive Cortex) noch spielen wird, kann sie derzeit nicht beantworten. Sie freue sich einfach wieder Tennis zu spielen. Ein Kämpferin ist sie ohnehin und Biss und Kampfgeist hat sie oft genug gezeigt.

, , , , , ,

Keine Kommentare