Beiträge getagged mit Rittner

Deutsche Tennisdamen schaffen den Aufstieg

Endlich: Das Deutsche Damentennis ist wieder Weltspitze. Das Fed-Cup-Team hat am Wochenende in Frankfurt mit einem 3:2 Sieg über China den Aufstieg in die Weltgruppe der besten 8 Mannschaften perfekt gemacht.

Ein erschöpfte Sabine Lisicki hatte mit 2 Siegen maßgeblichen Anteil am Erfolg. Nachdem Lisicki, die jüngst das Traditionsturnier der WTA Tour in Charleston gewann, wegen einer Bauchmuskelzerrung auf das 2. Einzel verzichten musste, zeigte die 19-Jährige im Doppel erneut eine tolle Leistung. An der Seite von Anna-Lena Grönefeld, die im Doppel zur absoluten Weltspitze zählt, gewannen die deutschen Fed-Cup-Damen im entscheidenden 5. Spiel (Zwischenstand 2:2) gegen das chinesische Duo Zheng Jie/Peng Shuai mit 4:6, 7:5, 6:2 und machten damit den Aufstieg perfekt.

Deutsches Fed Cup TeamÜberglücklich feierten die deutschen Tennisdamen nach dem dramatischen Spiel gegen China. „Unsere Stärke ist der Teamgeist, da ist bestimmt zukünftig auch mal wieder ein Halbfinale oder Finale drin!“ so die Teamchefin Barbara Rittner, die im Laufe dieser Woche ihren 36. Geburtstag feierte.

Dieser Erfolg war hart erkämpft und ein Wechselbad der Gefühle. Nach einer 2:0 Führung musste das DTB-Team zunächst den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Denn erst unterlag Anna-Lena Grönefeld gegen Zheng Jie (Weltrangliste 16) mit 5:7, 4:6. Danach vergab Ersatzspielerin Tatjana Malek trotz guter Leistung mit 2:6, 6:2, 5:7 gegen Peng Shuai.

Lisicki (sponsored by Adidas und Prince): „Top 30 ist nächstes Ziel“
Bei Fed Cup Debüt am Freitag konnte Lisicki fast nahtlos an die guten Leistungen von Charleston anknüpfen. Der Sieg gegen Zheng Jie (6:4, 2:6, 6:4) war der insgesamte vierte Sieg gegen eine Top-16-Spielerin innerhalb kurzer Zeit. „Mein Selbstvertrauen war mitentscheidend. Jetzt peile ich erst einmal die Top 30 an“, so Lisicki, die ab Dienstag beim größten deutschen Indoor-Turnier in Stuttgart spielen wird.

Sabine Lisicki Prince TennisschlägerDer deutsche „Shooting-Star“ Sabine Lisicki wird im Erstrundenspiel auf die Schweizerin Patty Schnyder (Weltrangliste 20) treffen – eine große Herausforderung. Es bleibt abzuwarten ob Lisicki mit ihrem neuen Prince Tennisschläger die gewohnte Power in Ihr Spiel bekommt. Ein vermeindlich noch schwereres Spiel steht Anna-Lena Grönefeld bevor. Sie trifft in der ersten Runde in Stuttgart auf die russische Olympiasiegerin und derzeit Weltrangistendritte Jelena Dementjewa. Insgesamt stehen drei deutsche Tennisdamen im Stuttgarter Hauptfeld. Das traditionsreiche Hallenturnier (Porsche-Cup) ist mit sechs Spielerinnen aus den „Top Ten“ hervorragend besetzt, auch die Weltranglistenerste Dinara Safina (Russland) hat zugesagt und spielt in ihrer Erstrundenpartie gegen die Italienerin Sara Errani.

, , , , , ,

Keine Kommentare