Beiträge getagged mit Tennisartikel

Tennis auf Asche – bald ist es wieder soweit

TennisplatzarbeitenUnter der Anleitung von Paul Brock, Betreiber des Tennisshop Tennis-World.de, haben sich bei wunderschönem, sonnigen Wetter erneut ein paar tapfere Herren Mitglieder des Tennis Flintsbach eingefunden, um die Tennisplätze in Kürze spielbar zu machen. Beim 1. Teil der Platzarbeiten ging es noch darum den Platz mehr oder weniger zu entrümpeln und zu walzen und heute kam bereits der neue Sand auf die Anlage. Insgesamt 4 Europaletten Tennissand der Fa. Stadler wurden angeliefert und verteilt. Bei strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen kam man bei harter körperlicher Arbeit schon zum Schwitzen.

TennisplatzarbeitenObligatorisch ist natürlich auch eine Trinkpause zwischendurch. Besonders erfreulich war, dass der jüngst erkrankte Herren 30 Spieler und Sportwart des ASV Flintsbach Abteilung Tennis wieder genesen war und mit vollem Körpereinsatz dabei war. Ein besonderes Lob geht an die 1. Herrenmannschaft, die mit zwei Spielern (Attenberger Patrick und Neumann Manuel) anwesend waren.

Ohne den Einsatz der fleißigen Helfer im Vorfeld an die bevorstehende Tennissaison wäre insbesondere bei den kleinen Dorfvereinen überhaupt kein Tennisspiel denkbar.

In der Region rund um den Landkreis Rosenheim bereitet der Tennisnachwuchs vielen Vereinen sorgen. Durch Aktionen wie heute, Platzinstandsetzung, rückt man innerhalb des Vereins wieder näher zusammen. Gott sei Dank gibt es nach wie vor eine Vielzahl Beteiligter, welche diesen Sport lieben und die verbundene Faszination teilen.

Tennis PlatzarbeitenDer ASV Flintsbach ist aktuell daran sich wieder verstärkt um den Nachwuchs zu bemühen. Vielleicht lassen sich die Kids ja von den Tennisstars auf der ATP und WTA Tour anstecken. Es ist bestimmt ein langer und harter Weg, damit man auf der großen Bühne spielen kann wie z.B. Rafael Nadal, Roger Federer oder auch Serena Williams oder Maria Sharapowa (Prince Tennistaschen). Naja, das sind wirklich die internationalen Topspieler der Szene. Häufig gibt man sich ja auch schon mit weniger zufrieden…

Ein riesiges Talent in jedem Fall ist die Tochter von Paul Brock, Isla Brock (14 Jahre). Sie rangiert in der Leistungklasse 1 und ist eine der TopSpielerinnen der deutschen Rangliste in ihrer Alterstufe. Sponsorenverträge gibt es noch keine, aber mit ihrem Head Tennisschläger für Juniorinnen ist sie bereits sehr erfolgreich. Nur eine Frage der Zeit, bis die bekannte Herstellerfirma Head ein Sponsoring anbietet…

, , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Tennisplätze durch Mitarbeitereinsatz in gutem Zustand

Am Montagnachmittag trafen sich einige fleißige Mitglieder des Tennisvereins ASV Flintsbach e.V. zum Tennisplatz Frühjahrsputz. Rechtzeitig nach der Zeitumstellung auf die Sommerzeit (1h vor) konnte der Abteilungsleiter Hans Sachse einige Herren begrüßen. Unter der Anleitung von Paul Brock (Tennis-World), der seit Jahren für die Platzinstandsetzung sowie die unterjährige Tennisplatzbetreuung verantwortlich ist, wurde kräftig geschaufelt, gewalzt und gefegt. Paul Brock, der einen Tennisshop und einen Besaitungsservice betreibt, arbeitet auch als Tennistrainer und ist in diesen Zeiten überwiegend auf den Tennisplätzen im Landkreis Rosenheim zu finden. Er hat insgesamt 64 Plätze unterschiedlicher Tennisvereine instandzusetzen, damit die Tennissaison 2009 auf Asche eröffnet werden kann. Ab Mitte April regiert hier wieder Tennisball und Tennisschläger und dann heißt es „Game, Set, Match“.

„Um ein wenig Geld seitens des Tennisvereins ASV Flintsbach zu sparen, haben wir seit einigen Jahren einen Arbeitseinsatz für aktive Herren Mitglieder ins Leben gerufen“, so Kassier Alexander Hainz. Freundliche Unterstützung erhielt man seitens der Gemeinde, die einen Anhänger zur Verfügung stellten, auf dem der Vorjahressand aufgeladen und weggefahren werden konnte. Wichtig für den langfristigen Erhalt der Plätze ist das jährliche Abtragen des Vorjahressandes, das Walzen des Bodenbelages, das Entfernen des Laubes und das Aufsanden von ca. 7 Tonnen neuen Sand (3 Plätze). Obendrein ist es natürlich sehr wichtig, dass der Aschenbelag bei starker Hitze regelmäßig gewässert wird, aber das war nicht Teil der erledigten Arbeit heute. Vielmehr Aufgabe war es heute mit Schubkarre und Schaufel den alten Sand abzutragen und jährlich wiederkehrende Tätigkeiten in Angriff zu nehmen.

Da in Flintsbach häufig am Vormittag ein „fießer“ Südostwind weht (Erler Wind) ist es nötig, großflächige Windstopper am Zaun zu befestigen. Zudem kommt man seinen Verpflichtungen gegenüber den Sponsoren wie Sport Weiß, Studio Terme, Fa. Anton Fischbacher, Fa. Anton Kathrein und der Sparkasse Rosenheim nach, welche die Windstopper als Werbeflächen nutzen. Die 2,5m * 8m langen Windstopper sind von der Bahn aus gut zu sehen und die vorbeifahrenden Bahngäste können so ideal auf diese Unternehmen aufmerksam gemacht werden.

Der heutige Arbeitseinsatz war lediglich Teil 1. Am kommenden Freitag muss dann der finale, 2. Teil erledigt werden. Hierzu freuen wir uns auf fleißige Helfer aus dem Verein. Für Getränke ist übrigens gesorgt. Um 14Uhr ist Treffpunkt! Wer Anregungen hat bzw. Verbesserungsvorschläge zur jährlichen Instandhaltung der Tennisplätze, der darf sich gerne melden und einen Kommentar abgeben. Welchen Sand verwendet Ihr? 1-2 mm oder 2-4 mm?

Umfrage:

Was sollten diejenigen Mitglieder machen, die keine Zeit zum Arbeiten haben bzw. sich mit einer Ausrede abmelden?
a) nichts
b) 50,- Euro in die Mannschaftskasse
c) bei Heimspielen der Medenrunde Grillen und Abwasch übernehmen
d) Verein wechseln

, , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

1. German Indoors Beachtennis hervorragend besucht

Am Wochenende des 28. und 29.03.2009 fanden in München, im beach38° in der Friedrichstraße (Nähe Ostbahnhof), die 1. German Indoors Beachtennismeisterschaften statt. Mit dem beach38° hat der Veranstalter „np sports“ eine geniale Location für dieses Event ausfindig machen können. Insgesamt 95 Teilnehmer kämpften 2 Tage lang um Punkte und Platzierungen. Hervorragend besucht war die Herren-Doppelkonkurrenz mit insgesamt 32 Paarungen.

Die Favoriten Max Ambrosetti und Ricardo Gaia (Italien) konnten sich letztlich in einem spannenden Finale gegen ihre Landsleute durchsetzen und weitere Weltranglistenpunkte sammeln. Des Weiteren wurden Spiele in der Damen- Doppelkonkurrenz sowie in der 75+ (Mindestalter 75 Jahre) Mixed Konkurrenz ausgetragen. Die Sieger standen bei Redaktionsschluss leider noch nicht fest. Die 1. German Indoos Beachtennis wurden als Internationale Deutsche Meisterschaften angesetzt.

Neben Teilnehmern aus den verschiedenen Bundesländern konnten Paarungen aus Italien, Belgien und der Schweiz begrüßt werden.

Norbert Peick von der Sport und Eventagentur np sports GmbH hatte vor einiger Zeit die Idee zu diesem Event. Bis es jedoch zum 1. Aufschlag kam, musste der ehemalige Supervisor der Internationalen Tennis Förderation (ITF) und amtierender Schiedsrichterbetreuer des Bayerischen Tennisverbandes (BTV) die verschiedenen Verbände des Deutschen Tennisbundes (DTB), dem BTV und der ITV davon überzeugen. Nachdem auch noch Sponsoren für die Trendsportart gefunden werden konnten, standen der 1. German Indoors Beachtennis Meisterschaft nichts mehr im Weg.  Die Hauptsponsoren Head, Dunlop und Erdinger machten es überhaupt erst möglich, die Organisatoren mit den nötigen finanziellen Mitteln zu supporten.  Gespielt wurde einheitlich mit Dunlop Tennisbälle (Methodik, drucklos), welche die Ballgeschwindigkeit so sehr reduzieren, dass ein Spiel auf Sand überhaupt erst möglich ist. Die speziellen Beachtennischläger wurden größtenteils von der Herstellerfirma Head zur Verfügung gestellt. Für die Getränke sorgte die Erdinger Brauerei. Neben Punkten für die Weltrangliste, die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft und Sachpreisen gab es für jeden Teilnehmer Essen+Getränke sowie ein T-Shirt als Andenken für diese hervorragenden Event.

Wir dürfen schon gespannt darauf sein, was Sabine und Norbert Peick als nächsten Event veranstalten. Eines ist Gewiss, die 2. German Indoors Beachtennismeisterschaften 2010 sind schon in Planung.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Aufstieg der Herren 30 von Flintsbach

Mit einer souveränen Saisonabschlussleistung haben es die Tennisherren der 30er Mannschaft des ASV Flintsbach geschafft. Der Aufstieg in die Bezirksklasse 2 konnte perfekt gemacht werden, und das am EM-Finaltag zwischen Deutschland und Spanien. Die Mannen um Mannschaftsführer Alexander Hainz blieben die ganze Saison über Verlustpunktfrei und konnten sich auch am letzten Spieltag eindrucksvoll durchsetzen.

Nach dem famosen Sieg folgt eine famose Aufstiegsfeier, welche die ganze Nacht angehalten hat. Auf dem Foto zu sehen von links nach rechts: Paul Brock, Martin Rauscher, Alexander Knoll, Fabian Funk, Alexander Hainz und Bernd Guggeis. Nicht zu sehen sind die erfolgreichen Mannschaftsspieler Roman Dirscherl und Andreas Salminger.

Herren 30 Mannschaft Tennis FlintsbachFoto

Für die bevorstehende Saison sind die Flintsbacher Herren gut gerüstet. Den ganzen Winter durch wurde hart trainiert und in wenigen Wochen gehts zum Trainingslager an den Gardasee. Bis zur Saisoneröffnung am 16.05.2009 beim TC Miesbach ist eh noch ein wenig hin. Zum 1. Heimspiel am Donnerstag, 21.05.2009 gegen den TC Schliersee wünschen wir uns gute Stimmung, jede Menge Zuschauer und 2 Punkte auf unserem Konto.

, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare

Tennisfreunde aufgepasst – alexman startet Tennisblog!

Herzlich Willkommen beim neuen Tennisblog von alexman. Ihr fragt Euch jetzt sicherlich „Was erwartet mich auf diesem Tennisblog?“ bzw. „Was ist ein Tennisblog überhaupt?“. Ein Blog ist im übertragenen Sinne ein Tagebuch und hat seinen Ursprung in der Schifffahrt. Vor hunderten von Jahren schrieben die Schiffskapitäne die wichtigen Zahlen, Daten, Fakten und News Ihrer Entdeckungsreisen in das sogenannte Logbuch. Im Zeitalter des Internets wurde diese Tätigkeit modifiziert und somit entstand der Weblog oder kurz „Blog“. Im Tennisblog geht es also um Neuigkeiten rund um die Tennisszene. Wir berichten über Ereignisse der internationalen Turniere, der Tennisstars aber auch der nationalen Ergebnisse und Talente. Zudem würden wir uns freuen, wenn wir eine große „TennisCommunity“ ansprechen würden, um bei auf dem Tennisblog mitzuschreiben. Schickt uns Eure Termine, Fotos von z.B. Aufstiegsfeiern, Medenspielen, Turnierspielen, usw.

Hoch lebe der Tennissport! Und für Innsider aus der Region des oberen Inntals „AUFSTIEG!“ Die jüngsten Erfolge im Davis Cup gegen Österreich lassen mich hoffen….

, , , , , , , , , , , , , , ,

Keine Kommentare