Beiträge getagged mit Tennisspieler

Kim Clijsters und Venus Williams ohne Mühe

In Luxemburg erreichte Kim Clijsters das Achtelfinale. Kim Clijsters schlug Meghann Shaughnessy glatt in zwei Sätzen. Kim Clijsters die fünffache Turniersiegerin, könnte die US Open zum sechten mal gewinnen. Im Achtelfinale wird Kim Clijsters wieder alles geben.

US Open-Siegerin Kim Clijsters fühlt sich in Luxemburg sehr gut. Bei ihrem Semi Heimspiel schlug die fünffache Championesse heute Meghann Shaughnessy mit 6:2 6:2. Es war das erste Aufeinandertreffen von Kim Clijster und Meghann Shaughnessy seit den US Open 2003. Durch ihren überraschenden Sieg bei den US Open hat sich die Belgierin Kim Clijsters in die Top 20 der Weltrangliste zurückgespielt.

Venus Williams gewann in zwei Sätzen  mit 6:2 und 7:5 gegen die Slowakin Magdalena Rybarikova. Venus Williams erreichte das Achtelfinale der US Open 2009.

Ausgeschieden ist dagegen leider Anna-Lena Grönefeld. Sie unterlag der lange verletzten Katarina Srebotnik mit 5:7 3:6, die damit ihren ersten Sieg auf der WTA-Tour 2009 feiern konnte. Vergangene Woche in Linz holten sich Grönefeld und Srebotnik noch gemeinsam den Doppeltitel. So schnell kann es geht im Tennis. Heute im Team beim Doppel und morgen im Einzel sind die beiden Gegner. Sabine Lisicki fällt wegen dieser Niederlege auf Rang 28 der Weltrangliste.

Tennisspielerinnen aus der WTA und Tennisspieler aus der ATP.

, ,

Keine Kommentare

Richtige Ernährung für Tennisspieler

Für die Tennisspieler ist wie für alle anderen Sportler eine gesunde Ernährung wichtig. Die gesunde Ernährung für Sportler unterscheidet sich von der Ernährung für Nichtsportler. Sportler haben einen größeren Bedarf an Energie, Vitamine und Mineralstoffen.

Um im Match leistungsfähig zu sein muss man sich sowohl vor dem Match als auch im Alltag richtig ernähren. Zu einer gesunden Ernährung gehören Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate. Die Ernährung sollte vitamin- und mineralstoffhaltig sein. Da der Körper während des Tennisspiels seine Energie hauptsächlichISC CISSP examaus den Kohlenhydraten zieht sollte man etwa 50 % seiner Nahrung mit Kohlenhydraten decken.

Die Kohlenhydrate kann man am besten aus Vollkornprodukten decken. Bereits beim Frühstück kann man mit Vollkornbrot oder Müsli die Grundlage für den Tag legen. Zum Müsli gibt man Milch oder Milchprodukte und man hat dem Körper gleich Eiweiß hinzu geführt. Zum Müsli passt gut frisches Obst. Wer lieber Vollkornbrot isst statt Müsli kann als Belag Quark oder Käse wählen um den Eiweißanteil zu decken. Zum Brot passen Möhren, Gurken oder Tomaten.

Die Mittagsmahlzeit kann aus Nudeln, Kartoffel oder Reis bestehen. Dazu kombiniert man Fleisch, Fisch, Eier oder Soja. Zur Mittagsmahlzeit gehört eine große Portion Gemüse oder Salat. Gerade mittags hat man viel Auswahl und Kombinationsmöglichkeiten, man kann dadurch sehr abwechslungsreich essen. Wer auf den Nachtisch nicht verzichten möchte sollte statt Pudding lieber Quark oder Obst wählen.

Abends kann es ruhig etwas leichter sein. Brot mit magerem Belag oder ein Salat mit Thunfisch oder Pute sind nur ein Beispiel. Wer mag kann noch leichte Zwischenmahlzeiten wählen, das kann auch mal eine
CCIE 400-101 Scheibe Vollkorntoast sein oder eine Banane.

Tennisspieler brauchen eine gesunde Ernährung um im Match leistungsfähig und fit zu sein. Wer darauf verzichtet kann schneller unter Verletzungen und Muskelschmerzen leiden. Auch wer abnehmen möchte sollte seine Ernährung nicht zu stark einschränken. Viel Obst und Gemüse sind von besonderer Bedeutung. Tennisspieler mit Figurproblemen sollten vor allem auf Zucker und Alkohol verzichten. Zucker und Alkohol sind für Sportler grundsätzlich nicht zu empfehlen, aber bei Figurproblemen tabu. Der Fettkonsum kann eingeschränkt werden, eine kleine Menge kaltgepresstes Öl im Salat ist empfehlenswert, mehr muss nicht sein, da in vielen Lebensmitteln versteckte Fett vorhanden sind.

Vor einem Match oder Training sollte man drei Stunden vorher nichts essen. Wem das zu lange ist kann vor dem Spiel oder während der Trainingszeit eine Banane essen. Sie belastet den Körper nicht allzu sehr und dämpft den Hunger. Wichtig ist vor ausreichend zu trinken und während des Spiels regelmäßig ein paar Schlucke Wasser zu nehmen. Nach dem Spiel sollte man eine Mahlzeit bestehend aus Kohlenhydrate und Eiweiß einnehmen um die Regeneration zu fördern.

, , , , , ,

Keine Kommentare

Fitnesstraining im Winter für Tennisspieler

Tennisspieler in Vereinen sind oft sehr aktiv und spielen mehrmals in der Woche Tennis, Einzel, Doppel oder Mixed. Es geht sportlich und auch gesellig zu und man freut sich über die Bewegung an der frischen Luft. Die meisten Tennisspieler trainieren nur auf dem Tennisplatz und vernachlässigen das Ausgleichstraining und ihre Fitness. Im Oktober werden meist die Plätze geschlossen und es geht in die Tennishalle. Hier wird meist aus Kosten- und Kapazitätsgründen nicht so häufig gespielt wie im Sommer, jetzt wäre es Zeit an der Kondition zu arbeiten.

Gerade im Winter sollte man seine Fitness verbessern, so kann man gut vorbereitet die Mannschaftsspiele bestreiten. Egal in welcher Spielklasse man Tennis spielt, Kraft und Ausdauer helfen jedem Spieler seine Spiele zu gewinnen und ohne Verletzung durch die Saison zu kommen. Für den Tennissport braucht man eine umfassende Fitness. Neben Kraft- und Ausdauer sind auch die Sprintfähigkeit und die Flexibilität wichtig. Wer Tennis als Leistungssport betreibt kombiniert Kraft- Schnellkraft-, Ausdauerkrafttraining mit Training der Reaktionsfähigkeit und Koordinationsfähigkeit. Der Hobbyspieler sollte vor allem die Ausdauer und die Kraft im Winter trainieren.

Hobbyspieler können die Fitness in einem Fitnessstudio umfassend trainieren. An den Kraftgeräten kann man die Muskulatur umfassend am ganzen Körper trainieren und auf die Belastungen beim Tennisspielen vorbereiten. An verschiedenen Geräten können alle Muskeln des Körpers trainiert werden mit unterschiedlicher Intensität. Tennisspieler sollten sowohl Ober- als auch Unterkörper trainieren. An den Ausdauergeräten kann man seine Ausdauer verbessern. Dazu stehen in den meisten Studios unterschiedliche Ausdauergeräte zur Verfügung. An Crosstrainern, Fahrrädern, Laufbändern und Rudergeräte kann man die Ausdauer abwechslungsreich trainieren und verbessern. Das Training sollte zwei- bis dreimal in der Woche durchgeführt werden. Nach sechs bis sieben Monaten ist man fitter und kräftiger. In den meisten Studios werden Kurse wie Pilates, Yoga, Step Aerobic und ähnliches angeboten. In diesen Kursen kann man Neben Kraft- und Ausdauer seine Flexibilität verbessern und hat Abwechslung im Training.

Wer nicht in einem Studio trainieren möchte kann auch zu Hause Muskeltraining durchführen. Besonders gut geht das mit Therabändern. Es gibt viele Übungen um die Muskulatur mit diesen Bändern zu kräftigen. Dazu sollte man noch ein Ausdauertraining, z. B. joggen oder walken, durchführen. Auch dieses Training sollte jeweils zwei bis drei Mal in der Woche durchgeführt werden.

, , , , ,

Keine Kommentare